Hälfte der Jugendlichen nicht hetero

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer
Hälfte der Jugendlichen nicht hetero
Jupiterimages/Thinkstock/GettyImages/Model-Symbolfoto

Eine Umfrage in Großbritannien hat ergeben: Die Hälfte der Jugendlichen sieht sich selbst nicht als 100 Prozent hetero an. In allen Altersgruppen zusammen definiert sich immerhin noch ein Viertel als nicht eindeutig heterosexuell.

Je jünger die Briten sind, desto weniger eindeutig ordnen sie sich selbst als 100-prozentig heterosexuell ein. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov. Befragt wurden 1632 repräsentativ ausgewählte Menschen. Sie sollten sich auf der sogenannten Kinsey-Skala selbst platzieren.

Diese Skala wurde in den 1940ern vom US-Sexualforscher Alfred Kinsey entwickelt. Sie reicht von 0 ("ausschließlich heterosexuell") bis 6 ("ausschließlich homosexuell"). Insgesamt sehen sich vier Prozent als komplett homosexuell an, 72 Prozent als hetero und die restlichen 19 Prozent irgendwo dazwischen. Fast ein Viertel aller Briten ist also nicht zu 100 Prozent heterosexuell.

Ein bisschen bi schadet nie

Spannend: Unter den jungen Erwachsenen zwischen 18 und 24 Jahren steigt dieser Prozentsatz sogar auf 49 Prozent. YouGov schreibt dazu auf seiner Seite: "Mit jeder neuen Generation sehen Menschen ihre Sexualität weniger in Stein gemeißelt. Die Zahlen der 18- bis 24-Jährigen sind dabei besonders bemerkenswert [...]. Menschen aller Altersgruppen akzeptieren heute, dass sexuelle Orientierung fließende Übergänge in alle Richtungen hat und es kein Entweder/Oder gibt." Gleichzeitig glauben 28 Prozent der Heteros, dass es Bisexualität nicht gebe. 

Allerdings betont YouGov auch, dass 81 Prozent der jungen Erwachsen sich zwischen 0 und 2 einordnen, also immer noch vor allem am anderen Geschlecht orientiert sind. Doch wie heißt es so schön: Ein bisschen bi schadet nie. 

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Jupiterimages/Thinkstock/GettyImages