Hilfe verweigert

Christian Brandl Von Christian Brandl

(dbna.de / 365gay.com) Damit hätte der obdachlose John Garon nicht gerechnet: nachdem er bereits drei Wochen in der "Open Door Mission" in Fort Collins Unterschlupf gefunden hatte, wurde er von deren Leiter - Rev. Richard Thebo - hinausgeworfen. Als Grund dafür nannte der Geistliche dem 34-jährigen: "Ich erlaube Homosexuellen nicht, diese Einrichtungen zu nutzen."

Thebo leugnet dies nicht. Garon habe einen anderen männlichen Mitbewohner angemacht und daraufhin sei ein Streit mit Handgreiflichkeiten ausgebrochen. Darüber hinaus prahle Garon mit seiner Sexualität. Der Leiter der Einrichtung betonte, dass er Schwulen und Lesben künftig zwar weiterhin Zutritt zur Suppenküche gewähren werde, sie jedoch nicht in der Unterkunft schlagen lassen wird: "Ich lasse nicht zu, dass sie ihre Sexualität hier ausleben [...] Hier müssen Männer neben anderen Männern schlafen".

Garon gesteht ein, dass es eine Streitigkeit gegeben habe, er verneint jedoch jemanden sexuell belästigt oder angemacht zu haben. Er habe lediglich ab und zu einen Kommentar über seinen Ex-Freund gemacht.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Quelle: 365gay.comBildmaterial: © Photocase.com