Ich bin nicht schwul!

Christian Brandl Von Christian Brandl

Die Geschichte war quer durch alle Medien gegangen: Richie Stringini (17), Sänger der Newcomer Boygroup "US 5" war bei einem Besuch des Berliner "Sage-Club" auf der Toilette zusammen mit männlicher Begleitung in einer Kabine fotografiert worden. Die Bilder zeigten den jungen Musiker in einer verfänglichen Position und legten die Vermutung nahe, es sei in der Kabine zu sexuellen Handlungen zwischen den beiden Männern gekommen. Der "Fotograf", der die Bilder mit seinem Handy über die Trennwand der Toilette hinweg aufgenommen hatte, wollte daraus Kapital schlagen und hatte versucht 150.000 Euro von Stringini und dem Management der Band zu erpressen.

Nun wehrt sich der Mädchenschwarm in der aktuellen Ausgabe der Jugendzeitschrift "BRAVO" und versucht die Pressemeldungen der vergangenen Tage zu entkräften: "Alles war toll, bis mir auf einmal schlecht wurde. Ich bin aufs Klo und hab mich in eine Kabine eingeschlossen, kniete mich vor die Schüssel und kotzte", erklärt er die Situation an besagtem Abend im Berliner Sage-Club. "Plötzlich hörte ich meinen Bandkollegen Jay, der ganz leise meinen Namen rief. Der hatte wohl begonnen mich zu vermissen, weil ich schon so lange auf dem Klo war." Um den angeschlagenen jungen Mann aus der Toilette nach Hause zu begleiten, legte sein Bandkollege angeblich daraufhin den Arm um Richie, um diesen zu stützen. "Genau diesen Moment zeigt das Foto", sagt Richie. Dass er in solch einem Moment fotografiert wurde, stört den Sänger verständlicherweise: "Ich bin schockiert darüber, dass ich nicht mal ganz für mich sein kann, wenn ich auf die Toilette gehe."

Mit einem melodramatischen Appell an seine Fans, versucht der 17-jährige Mädchenschwarm nun die verbliebenen Gerüchte aus der Welt zu schaffen: "Glaubt mir, wenn ich schwul wäre, dann würde ich es garantiert sagen. Ich hätte keinen Grund das zu verheimlichen! Ich bin wirklich so, wie ihr mich kennt! Vor Euch habe ich bestimmt keine Geheimnisse!"

Das offene "Geheimis", dass an dem Abend an dem sich Richie Stringini im Sage-Club aufhielt gerade der schwule "niteclub" stattfand, bleibt im BRAVO Interview allerdings unerwähnt. So können Mädchen wieder träumen.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Quelle: BRAVO 5/2006Bildmaterial: © Universal Music