"Ich wollte mich nicht länger verstecken"

Redaktion Von Redaktion
"Ich wollte mich nicht länger verstecken"
Jim Thurston/Flickr/CC BY-SA 2.0

Erstmals seit seinem Coming-out im vergangenen Jahr, sprach Tom Daley mit der britischen Tageszeitung "Sun" über die Gründe, damit an die Öffentlichkeit zu gehen.

Der Olympische Turmspringer sagte: "Ich wollte nicht ständig darüber befragt werden und sagte mir 'Weißt du was? Ich bin glücklich' - und das ist genau der Grund, warum ich es tat."

"Jeder hatte mich so unterstützt, jeder war so nett, doch einige Leute waren auch der Meinung, dass dies meine Sponsoring-Verträge platzen lassen würden."

Dass das kommen könnte, konnte Daley aber nun verneinen. "Es hat meiner Karriere als Wasserspringer in keinster Weise geschadet".

"Ich war an dem Punkt , wo ich dachte: 'Weißt du, wen interessiert das?' Ich wollte mich einfach nicht länger verstecken müssen. Wenn ich zum Abendessen gehen wollte, musste ich immer noch Freunde mitnehmen", so Daley

"Ich wollte endlich mit meinem Freund allein zum Abendessen ausgehen." sagte er Bezugnehmend auf seinen Freund Dustin Lance Black.

Coming-out auf andere inspirierend

Dass durch sein Coming-out andere Jungs Mut gefasst haben, dies ebenfalls zu tun, bewies vor kurzem eine Mutter eines Fans, so Daley: "Ich möchte Ihnen danken, weil Sie meinen Sohn mit Ihrem Video inspiriert haben. Er kam zu mir, nachdem er das Video gesehen hatte, und outete sich."

Daley ließ ihm liebe Grüße ausrichten und sprach seinen Respekt aus. Womit er nicht rechnete war der abschließende Satz der Mutter:  "Ja, aber er hat eine Frau und drei Kinder."

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Jim Thurston/Flickr/CC BY-SA 2.0