Iran verbietet "homosexuelle" Frisuren

Redaktion Von Redaktion
Iran verbietet "homosexuelle" Frisuren
Elvert Barnes/flickr/cc2.0

In Iran gibt es neue Regeln für Friseure: "Satanische und homosexuelle" Haarschnitte sind ab sofort verboten, weil sie nicht mit dem Islam vereinbar sind.

Bei jungen Männern in Iran sind aktuell - ähnlich wie in der westlichen Welt - Gelfrisuren und Undercuts ziemlich beliebt. Doch das soll sich ändern: Mohammed Gohavi, Chef des Herrenfriseurverbandes, hat neue Regeln für alle iranischen Friseursalons erteilt.

"Satanische Frisuren sind verboten", sagte er der iranischen Nachrichtenagentur Isna. Wer dagegen verstößt, dem wird die Lizenz entzogen. Außerdem ist das "Kopieren westlicher Frisuren" untersagt, wenn sie nicht mit den Regeln der Islamischen Republik vereinbar sind.

Keine Tattoos, kein Solarium

Außerdem sind "Frisuren, wie sie von Homosexuellen getragen werden" ab sofort verboten, sagte Gohavi in einem Interview mit dem Fernsehesender Manoto. Was genau ein schwuler Haarschnitt ist, hat Gohavi nicht verraten. Der Friseurverband hat inzwischen eine Liste mit zulässigen Haarschnitten verschickt.

Verboten ist es außerdem, sich als Mann die Augenbrauen zu zupfen oder ins Solarium zu gehen. Auch Tattoos sind nicht erlaubt. Diese Anordnungen stehen laut Gohavi in Einklang mit den Grundsätzen, die Revolutionsführer Ajatollah Ali Khamenei vorgibt.

Neue Regeln widersprechen Rohanis liberaler Linie

Dass die neuen Regelungen Homosexualität bewusst verunglimpfen, verwundert nicht. Homosexualität wird in Iran mit der Todesstrafe bestraft. Seit 1979 wurden etwa 4000 Schwule und Lesben öffentlich hingerichtet. Dennoch widersprechen die neuen Regeln der liberaleren Linie, die Präsident Hassan Rohani angekündigt hat. "Die Polizei hat nicht die Aufgabe, den Bürgern den Islam aufzuzwingen", sagte er erst vergangene Woche.

Vorschriften zu Frisuren gibt es auch in anderen autoritären Staaten. In Nordkorea können Männer aus zehn Haarschnitten auswählen, männliche Studenten haben sogar nur eine Wahl: Sie müssen dieselbe Frisur wie Machthaber Kim Jong-un tragen.

 

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!