Keine Priesterweihe

Christian Brandl Von Christian Brandl

"Die Kirche kann diejenigen, dieHomosexualität praktizieren, die tief verwurzelte homosexuelleTendenzen haben oder die so genannte 'schwule Kultur' unterstützen,nicht zum Priesteramt zulassen". Mit diesen Worten manifestiertsich in einem neuen Dokument des Vatikans eine Tendenz, die nach denSkandalen in Priesterseminaren immer mehr Fürsprecher bekommen hatte.Einem Bericht der Mailänder Zeitung "Il Giornale" zu Folge - die diesesDokument zitierte - sollen daher künftig offen schwulePriesteramtsanwärter von der Priesterweihe ausgenommen werden.

Männern mit "homosexueller Vergangenheit" soll jedoch die Möglichkeitgegeben werden, Diakon zu werden, wenn sich deren Homosexualität umeine "Übergangsphase" gehandelt habe und diese seit 3 Jahren eindeutigbeendet ist. Das Amt des Diakons ist üblicherweise die Vorstufe zumPriesteramt und wird ein Jahr vor der Weihe übernommen.

Die Anweisungen sind nach Berichten der Zeitung bereits von PapstBenedikt XVI. unterzeichnet worden und sollen Ende des Monatsveröffentlicht werden. Eine Aussage über bereits zum Priester geweihteHomosexuelle trifft das Dokument angeblich nicht.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: n-tv.de