(dbna.de / FOCUS Online) Um den durch CO2-Emissionen mitverursachten Klimawandel zu verlangsamen, denkt die australische Regierung darüber nach, klassische Glühbirnen zu verbieten. Diese sollten bis 2009 vollständig durch effizientere Kompaktleuchtstofflampen ersetzt werden. Umweltminister Malcolm Turnbull :"Dann wird man einfach keine herkömmlichen Glühbirnen mehr kaufen können, weil sie die Energiestandards nicht erfüllen."

Nach Schätzungen des Umweltministeriums würde diese Maßnahme nicht nur die australischen CO2-Emissionen um rund 800.000 Tonnen reduzieren, sondern auch die Energiekosten für Beleuchtung in den privaten Haushalten um bis zu 66 Prozent senken.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Quelle: FOCUS OnlineBildmaterial: © Photocase.com