Massen-Coming-out bei Italiens Polizei

Redaktion Von Redaktion

(dbna.de) Begleitet von einem Paukenschlag soll in zwei Wochen ein Schwulenverband für Italiens Polizisten aus der Taufe gehoben werden. Ein gemeinschaftliches Coming-out wird am 26. September den Startpunkt für die Arbeit von "Polis Aperta" (Offene Polizei) setzen. Nicola Cicchitti, Präsident von Polis Aperta, hofft auf rege Teilnahme. "Wir outen uns gegen die schleichende Diskriminierung", so Cicchitti. Die neugegründete Organisation für schwule und lesbische Angehörige von Polizei, Steuerfahndung und Streitkräften will nach eigenen Angaben gegen die Macho-Kultur unter den italienischen Sicherheitskräften vorgehen. Viele Schwule in der Polizei würden Polis Aperta zufolge abgeschreckt sich zu outen, weil geoutete Kollegen ausgegrenzt oder strafversetzt würden.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: www.eurogaycops.com, M.Th./www.pixelio.de