Mehr Protest!

Redaktion Von Redaktion

Am Samstag demonstrierten rund 30 Menschen gegen den Auftritt vonRapper Bushido bei einem Konzert gegen Gewalt. Der Protest war von derBerliner Organisation Mann-o-Mann organisiert worden.

(dbna.de/adhoc-news) Am Samstag demonstrierten rund 30 Menschen gegen den Auftritt von Rapper Bushido bei einem Konzert gegen Gewalt. Der Protest war von der Berliner Organisation Mann-o-Mann organisiert worden. Bereits im Vorfeld hatte es massive Kritik ausgelöst, dass die "Bravo" den Berliner Musiker für das Anti-Gewalt-Konzert "Schau nicht weg!" verpflichtet hatte (dbna berichtete). Die Kritiker beanstandeten, dass Bushido selbst mit gewaltverherrlichenden Texten erfolgreich sei. Auf Plakaten hatten die Demonstranten einige der brisanten und homophoben Textstellen zur Schau gestellt.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Bilder: kingbushido.com