Neue Behandlung

Christian Brandl Von Christian Brandl

Hamburger Wissenschaftlern um Professor Joachim Hauber und dessen FrauIllona fanden eine neue Möglichkeit zur Therapie einer Infektion mitdem Aids-Erreger HIV-1. Mit ihrer Hilfe können sogar resistente Viren,die auf die herkömmlichen Wirkstoffe nicht mehr ansprechen, in ihremWachstum gehemmt werden.

Es gelang den Forschern zunächst, das Protein zu entdecken, das für dieVermehrung des Virus um menschelichen Körper verantwortlich ist. Wirddieses Protein gehemmt, wird gleichzeitig die Reproduktion der Virenverhindert. Zum ersten Mal in der Geschichte der Aids-Forschung wirddabei nicht der Virus selbst, sondern ein Protein im Menschen bekämpft.Da das Erbgut des Virus nicht mehr aus dem menschlichen Organismus zuentfernen ist, seien Infektionen mit HIV nicht mehr heilbar, so Hauber.Darum sei damit zu rechnen, dass eine Therapie immer lebenslangerfolgen müsse. Durch die neue Therapiemöglichkeit, die wohl in fünfbis zehn Jahren verfügbar sein werde, könnten aber die bisherigenBehandlungen ersetzt werden. Diese zeigen oft toxische Nebenwirkungen,weswegen viele Patienten ihre Medikamente gar nicht oder in zu geringenDosen einnehmen.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Die Welt; Photocase.de