Oberstes US-Gericht entscheidet über Homo-Ehe

Redaktion Von Redaktion
Oberstes US-Gericht entscheidet über Homo-Ehe
EdStock/istockphotos.com

Dürfen Lesben und Schwule in den USA heiraten? Mit dieser Frage beschäftigt sich seit Dienstag der Oberste US-Gerichtshof.

Konkret geht es um zwei Verfahren: Zum einen klären die Richter die Rechtmäßigkeit der Homo-Ehe in Kalifornien. Dort wurde mit  Volksentscheid die bereits eingeführte gleichgeschlechtliche Ehe wieder auf Eis gelegt.

Zudem befasst sich das Gericht mit "DOMA", ein Bundesgesetz, das die Gleichstellung verhindert."DOMA" - ausgeschrieben "Defense of Marriage Act" (Gesetz zur Verteidigung der Ehe) schreibt für die ganze USA rechtlich vor, dass eine Ehe eine Verbindung zwischen Mann und Frau sein muss. Die Frage, ob dieses Gesetz verfassungskonform sei, ist bislang noch nicht höchstrichterlich entschieden worden. Mehrere Gerichte auf Bundesebene erklärten "DOMA" in der Vergangenheit als verfassungswidrig.

Die Folgen der Entscheidung könnten weitreichend sein: Im besten Fall wird das Recht von Schwulen und Lesben auf Eheschließung verfassungsmäßig im ganzen Land garantiert. Die Urteile sollen Ende Juni ergehen.

Breite Unterstützung für Gleichstellung

US-Präsident Barack Obama machte sich jüngst immer wieder für die Rechte von Schwulen und Lesben stark. Vor den Wahlen sagte er: "Ich muss sagen, ich habe mich weiterentwickelt in dieser Frage. Und irgendwann habe ich einfach festgestellt, dass es für mich persönlich wichtig ist zu sagen: Ich glaube, gleichgeschlechtliche Paare sollten heiraten können."

In einem Brief forderte Obama den Obersten Gerichtshof der USA auf, für die Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Paare in Kalifornien und im gesamten Land zu sorgen. Zudem unterstützen mehrere Prominente, wie Hollywood-Altstar Clint Eastwood, die Gleichstellung (dbna berichtete).

Auch in der Bevölkerung ist ein Umdenken zu spüren. Es gibt zwar nach wie vor einen Teil, der gegen jegliche Gleichstellung ist. Sehr viele Menschen in den USA befürworten inzwischen die Homo-Ehe.

Die Ehe gleichgeschlechtlicher Paare ist in neun US-Bundesstaaten und in der Hauptstadt Washington zulässig. Rund 30 Bundesstaaten haben in ihren Verfassungen festgeschrieben, dass die Ehe ausschließlich eine Sache zwischen Mann und Frau ist. In den restlichen Bundesstaaten gibt es kein ausdrückliches Gesetz.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: tagesschau, reuters, wikipedia, EdStock/istockphotos.com