ÖVP pro Homo-Ehe?

Christian Brandl Von Christian Brandl

(dbna.de / derStandard.at) In Österreich kommt etwas Bewegung in die Diskussion um die Einführung eingetragener Partnerschaften für Schwule und Lesben: Nun hat auch die Österreichische Volkspartei (ÖVP) beschlossen, einer "eingetragenen Partnerschaft" für gleichgeschlechtliche Paare ihren Segen zu geben. Überraschender noch als diese Entwicklung ist die Tatsache, dass man darüber nachdenkt, diese Eintragung vergleichbar mit der klassischen Ehe in den Standesämtern vornehmen zu lassen.

Als "Homo-Ehe" wolle man diese Regelung jedoch nicht bezeichnen, denn Der Begriff der "Ehe" ist für die konservativen "heilig". Wie weit die Regelungen der eingetragenen Partnerschaft gehen werden, bleibt bisher weitestgehend offen. Dass sie kommt, scheint nun aber sicher.


dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: derStandard.at, dbna e.V. Archiv