(dbna.de / 365gay.com) Mit den Klängen des Liedes "Besame Mucho" wurde in Mexico City das erste homosexuelle Paar gefeiert, das durch das neue, regionale Partnerschaftsgesetz eine Homo-Ehe eingehen konnte. Das Gesetz trat am vergangenen Freitag in Kraft und garantiert gleichgeschlechtlichen Paaren in der Metropole nun nahezu die gleichen Rechte in Erb- und Unterhaltsfragen wie heterosexuellen Paaren.

Antonia Medina (38) und Jorge Cerpa (31) gaben sich nach vier Jahren und drei Monaten Zusammenleben das Ja-Wort, indem Sie die Partnerschaftsdokumente unterzeichneten. Dutzende Unterstützer des Gesetzes sowie viele Paare die ebenfalls ihre Partnerschaft registrieren wollen, feierten das schwule Paar mit einem Meer aus Blumen und Feuerwerk.

"Durch dieses Gesetz endet die Geschichte der Ausgrenzung", sagte Medina. "Heute trat auch die Art von Liebe, die zuvor nicht von sich selbst reden machen wollte, in den Blick der Öffentlichkeit.

Im Januar war ein ähnliches Partnerschaftsgesetz im mexikanischen Bundesstaat "Coahuila" in Kraft getreten.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Quelle: 365gay.comBildmaterial: © Photocase.com