Profi-Boxer outet sich

Redaktion Von Redaktion
Profi-Boxer outet sich
Orlando Cruz

Die Boxwelt hat nun seinen ersten offen schwul lebenden Sportler, der sich während seiner laufenden Karriere als homosexuell geoutet hat.

Orlando Cruz (31 Jahre) aus Puerto Rico steht als weltweit erster Profi-Boxer offen zu seiner Homosexualität. Der Weltranglisten-Vierte (WBO) sagte der Nachrichtenagentur AP:

"Ich war schon immer und werde immer ein stolzer schwuler Mann sein."

Weiter sagte er: "Ich hatte Zweifel, sich einer Macho Sportart wie dem Boxen als schwul zu outen. Ich boxe seit über 24 Jahren und [] möchte ehrlich zu mir selbst sein. Ich will versuchen, das beste Vorbild für die Kids zu sein, die eine Karriere im Boxsport beginnen."

Bei seinem Coming-out habe der Sportler die volle Unterstützung seiner Familie, seines Trainers und seines Managers.

Cruz boxt seit seinem siebten Lebensjahr

Er hat sieben nationale und sieben internationale Goldmedaillen gewonnen. Seinen nächsten Kampf, bei dem er seinen Titel verteidigen will, hat er am 19. Oktober gegen den Mexikaner Jorge Pazos in Kissimmee, Florida.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Orlando Cruz