Protestsong gegen die Olympischen Winterspiele

Andreas Graf Von Andreas Graf
Protestsong gegen die Olympischen Winterspiele
ENOUGH is ENOUGH! OPEN YOUR MOUTH!

Mit dem Protestsong "Love Is Not For Propaganda" will die Aktivistengruppe "Enough is Enough" gegen die homosexuellenfeindliche Politik in Russland aufmerksam machen. Hier könnt ihr in den Song reinhören.

Gesungen wird die "Hymne" von Shon Abram, Romy Haag, Stefan Kuschner und Wilhelmine Schneider. Der Wunsch der Macher: Der Song soll in Szene-Clubs und Bars gespielt werden. 

Entfachung der "Rainbow Flame"

Der Song wird erstmalig live bei der Entfachung der "Rainbow Flame" am nächsten Freitag (7. Februar 2014) am Potsdamer Platz in Berlin zu hören sein, bei der auch das Musikvideo gedreht wird. Dort soll - während das Olympische Feuer bei der Eröffnungsfeier in Sotchi entfacht wird - zeitgleich mitten in Berlin ein eigenes Feuer zum Leuchten gebracht werden.

Die Organisatoren wollen versuchen, die Flamme in den Farben des Regenbogens deutlich sichtbar am Potsdamer Platz während der gesamten zwei Wochen der Winterspiele am Brennen zu halten.

Der Song "Love Is Not For Propaganda" ist  im iTunes Store erhältlich. Alle Einnahmen werden LGTBI-Projekten in Russland zur Verfügung gestellt.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: ENOUGH is ENOUGH! OPEN YOUR MOUTH!