Queer as Köln

Falk Steinborn Von Falk Steinborn

"Rise 'n Shine" - unter diesem Motto fand in Köln ein großes "Queer as Folk"-Fantreffen statt. Es war die erste Convention, bei der fast alle Hauptdarsteller nach dem Ende der Serie noch einmal zusammenkamen. Wir waren vor Ort.

Nur Schauspieler Gale Harold, der in der Serie den sexhungrigen Brian Kinney spielt, musste seine Teilnahme kurzfristig absagen. Als Ersatz kam Hunter-Darsteller Harris Allan an den Rhein. Gemeinsam mit den Fans verbrachten er und die anderen Darsteller einen dreitägige Convention. Für die Fans war das die Gelegneheit, ihren Idolen näher zu kommen, Fotos mit ihnen zu machen, Autogramme zu bekommen und Gegenstände aus der Serie bzw. von den Schauspielern für den guten Zweck zu ersteigern. Zwei kleine Fotos von Justin-Darsteller Randy Harrison kamen zum Beispiel für vierstelligen Betrag unter den Hammer.

Auf große Begeisterung stieß vor allem die Lockerheit der Darsteller. Bei der Clubnacht am Samstagabend zeigten sich vor allem die Ben- und Emmett-Darsteller ganz in Feierlaune. In Queer-as-Folk-Foren kursieren seitdem Fotos die Peter Paige (Emmett) dabei zeigen, wie er Robert Gent (Ben) vor versammelter Fansgemeinde -meist Frauen zwischen Mitte 20 und Anfang 40- rhythmisch Schläge auf den Allerwertesten gibt.

Ein Highlight der Convention war außerdem ein Flashmob, der bezeichnenderweise auf den Treppen des Weltjugendtagsweges stattfand. Fans und Schauspieler bildeten dort eine große Solidaritätsschleife.

#Themen
Video Queerblick
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Falk Steinborn