Schwere Vorwürfe

Redaktion Von Redaktion

Ex-Schiedsrichtersprecher Manfred Amerell soll  sich Bundesliga- undFIFA-Schiedsrichter Michael Kempter "genähert" haben.  NachInformationen der Frankfurter Rundschau soll der 27-jährige Kempter denVorsitzenden des Schiedsrichter-Ausschusses, Volker Roth, wegen Amerellum Hilfe gebeten haben.

Ex-Schiedsrichtersprecher Manfred Amerell soll  sich Bundesliga- und FIFA-Schiedsrichter Michael Kempter "genähert" haben.  Nach Informationen der Frankfurter Rundschau soll der 27-jährige Kempter den Vorsitzenden des Schiedsrichter-Ausschusses, Volker Roth, wegen Amerell um Hilfe gebeten haben.

Laut einer DFB-Pressemitteilung vom Dienstag ist Amerell "auf eigenen Wunsch" und "aus gesundheitlichen Gründen" von seinen Ämtern zurückgetreten.

Doch hinter dieser Krankmeldung steckt laut FR mehr: Der Grund für die außergewöhnliche Sitzung des DFB-Präsidiums soll nicht der Streit um die Vertragsverlängerung mit Bundestrainer Joachim Löw gewesen sein, sondern die Fragen, was an den Vorwürfen gegen Manfred Amerell dran ist und wie damit umgegangen wird.

Amerell selbst bestreitet die Vorwürfe: "Da lache ich mich kaputt, die Vorwürfe sind haltlos und aus der Luft gegriffen."

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: bild.de