Schwuler Elefant?

Christian Brandl Von Christian Brandl

Polnischer Politiker fürchtet, der Zoodirektor von Posen könnte einen schwulen Elefanten für seinen Zoo gekauft haben.

(dbna.de / krone.at) Michael Grzes, Stadtrat von Posen, hat für große Empörung in der polnischen Presse gesorgt. Der Lokalpolitiker hatte den Direktor des städtischen Zoos scharf angegriffen, weil er befürchtet, dieser habe einen "schwulen Elefanten" gekauft.

"Wir haben doch nicht 8,5 Millionen Euro für das größte Elefantenhaus inganz Europa gezahlt, damit dann ein schwuler Elefant hier einzieht", so Grzes. "Eigentlich wollten wir in Zukunft eine Elefanten-Herde im Zoo. Niniohat bisher aber nur männliche Freunde gefunden und lehnt die Weibchenab, wie soll da Nachwuchs entstehen?"

Der verantwortliche Zoodirektor konnte die Öffentlichkeit durch sein Fachwissen jedoch beruhigen: Ninio ist erst zehn Jahre alt, Elefanten kommen aber erst mit etwa 14 Jahren in die Pubertät. Dadurch erkläre sich, dass Ninio sich derzeit noch mehr mit seinen männlichen Artgenommen beschäftigt und der junge Elefant habe seine sexuelle Orientierung noch lange nicht gefunden.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Krone.at, stock.xchng / User: Grafix007