Shryne: App gegen Liebeskummer

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer
Shryne: App gegen Liebeskummer
Shryne

Eine neue App macht das digitale Vergessen möglich: Sie friert alle Fotos und Chats mit dem Ex ein, damit wir sie nicht mehr ansehen können.

Die neue App Shryne ist ein digitales Archiv für Beziehungen. Ob Freunde, Familie, Partner oder eben Exfreund: Die Applikation synchronisiert alle Fotos und Chats in einen Feed, damit man den Überblick nicht verliert. So hat man Facebook, Instagram, Googlemail und so weiter an einer Stelle.

Besonders praktisch ist das nach einer Trennung. Denn mit der Exfreund-Funktion können wir uns selbst den Zugriff auf die Fotos vom Verflossenen für eine bestimmte Zeit verbieten. Die Daten werden eingefroren, damit wir nicht immer wieder in Versuchung geraten, in alten Zeiten zu schwelgen. Der digitale Liebeskummer wird in Shryne verschlossen, den digitalen Schlüssel versenken wir mit dazu. 

Die App gibt es aktuell nur für iOS im AppStore, eine Adroid-Version ist nicht erhätlich.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Shryne