So schön war die Hochzeit von Tom Daley und Dustin Lance Black

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer

Der Turmspringer und der Drehbuchautor haben am Wochenende geheiratet. Das Paar zeigt jetzt die ersten Fotos auf Instagram. Die Zeremonie war laut britischen Medien von Shakespeares "Romeo und Julia" inspiriert.

Am Samstag hat Turmspringer Tom Daley (22) seinen Partner, den 42-jährigen Dustin Lance Black, geheiratet. 120 der engsten Freunde und Familienmitglieder waren bei der Zeremonie dabei, erklärt der Profisportler auf Instagram zusammen mit einem Foto der Feier. Die Gäste kamen aus Toms Heimat Plymouth in Südwestengland sowie aus Texakarna, wo Dustin aufgewachsen ist.

Es sei "der Tag, an dem ich die Liebe meines Lebens geheiratet habe", gewesen, schrieb Tom dazu. Sein Ehemann war auf Instagram etwas zurückhaltender: "Und, was habt ihr am Wochenende gemacht?", fragte der Drehbuchautor, der 2009 den Oscar für "Milk" erhalten hat.

Tom fragte bei der Hochzeit nach seinem Romeo

Tom bedankte sich bei allen Gästen, die das Wochenende "zum kostbarsten unseres Lebens gemacht haben. Dabei nannte er explizit den London Gay Mens Chorus, der bei der Zeremonie sang und das Hochzeitsfotostudio Andy Mac, das bei der Feier fotografiert hat. Die britische Luxusmarke Burberry sponserte offensichtlich die Anzüge der Bräutigame.

Die Zeremonie war laut britischen Medienberichten von William Shakespeares "Romeo und Julia" inspiriert gewesen. Tom habe die weltbekannte Balkonszene nachgespielt und nach seinem Romeo gerufen.

Januar: Tom "beichtet" Camsex mit einem Fan während Beziehungspause

Das Paar hat im Oktober 2010 ihre Verlobung bekanntgegeben ganz klassisch via Zeitungsannonce (dbna berichtete). Auf einen genauen Termin für die Hochzeit wollten sie sich jedoch lange nicht festlegen. Erst im Januar hat Tom Daley der "Sun" erzählt, dass er in einer siebenmonatigen Beziehungspause Camsex mit einem Fan hatte (dbna berichtete).

Tom, der bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio und 2012 in London jeweils die Bronze-Medaille gewonnen hat, hat sich im Dezember 2013 via YouTube geoutet (dbna berichtete). Damals sagte er noch, er sei bisexuell, was er später revidierte (dbna berichtete). 

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!