Strafanzeige gegen Hassrapper

Redaktion Von Redaktion

(dbna.de) Der schwule Bundestagsabgeordnete Volker Beck (Grüne) hat Strafanzeige gegen den Mannheimer Hassrapper "Toni der Assi" erstattet. Dieser hatte in einem Video dazu aufgefordert, Schwule in die Gaskammer zu stecken (dbna berichtete). Gegenüber dbna sagte Volker Beck: "Es kann nicht angehen, dass jemand versucht, durch die Hetze gegen Homosexuelle sein eigenes Selbstbewusstsein und seinen Bekanntheitsgrad zu steigern um damit womöglich noch Geld zu verdienen." Das sei nicht nur geistig arm, sondern auch zu Recht strafbar, so Beck. Das Video mit dem Titel "Staatsfeind" war auf den Online-Plattformen Youtube und Vimeo zu sehen. Dort ist es inzwischen gelöscht worden.

Warum das Musikvideo über eine Woche lang bei Youtube abrufbar war, konnte man dort allerdings nicht erklären. Henning Dorstewitz von Google Deutschland (Google hat Youtube 2006 gekauft) erklärte dbna: "Beim ersten Flag durch einen User schauen wir das Video umgehend an." Allerdings war der Clip am Montag noch immer online, obwohl ihn mehrere dbna-User bereits vergangene Woche Mittwoch bei Youtube geflaggt hatten. "Das sind Menschen, die die Videos anschauen, keine Maschinen. Da kann es zu Fehlern und Verzögerungen kommen", so Dorstewitz. Zu einzelnen Videos gebe man sowieso keine Auskunft.

Nachdem das Video Montag noch immer abrufbar war, hatte sich dbna bei Youtube erkundigt, wie man dort das Video einschätze. Als die Antwort am Dienstag eintraf, war das Video bereits von der Seite genommen. Das Hass-Lied war auch auf vimeo.com zu sehen. Dort wurde es ebenfalls gelöscht, wie Vimeo mitteilte.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!