"Tötet die Homos!"

Redaktion Von Redaktion
"Tötet die Homos!"
ChannelCro/Youtube

Der erste CSD in der kroatischen Stadt Split ist gestern nach schweren Ausschreitungen abgebrochen worden.

Der erste CSD in der kroatischen Stadt Split ist am Samstag nach schweren Ausschreitungen abgebrochen worden. Laut Agenturberichten griffen schätzungsweise 10.000 Menschen die rund 300 Teilnehmer der Parade mit Steinen, Feuerwerkskörpern, Eiern, Gläsern und Flaschen an. "Tötet die Homos!" soll die Masse dabei gebrüllt haben, die mit mit Absperrgittern und Tränengas von der Polizei auf Distanz gehalten wurde.

Laut Polizeiangaben mussten fünf Personen mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Am Nachmittag wurde die Parade abgebrochen, die Teilnehmer mussten unter Polizeischutz flüchten.

Amnesty-Kritik an Polizei

Nicola Duckworth, Sprecherin von Amnesty International, verurteilte die Ausschreitungen scharf. "Es ist eine Schande, dass die Polizei dabei versagt hat, die Teilnehmer des Marsches ausreichend zu schützen". Sie forderte die Behörden auf, sofort Untersuchungen einzuleiten, was passiert sei und klarzumachen, dass Gewalt nicht toleriert werde.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: ORF, Gayvienna