Toleranz für Schwule

Redaktion Von Redaktion

(dbna.de / n-tv) Die Bundeswehr öffnet sich für Homosexuelle. Bei der Überarbeitung der Zentralen Dienstvorschrift "Innere Führung" wurden einige Punkte modernisiert besonders im Bereich Persönlichkeitsbildung, ethische und interkulturelle Kompetenz und moralische Urteilsfähigkeit. Hinter diesen Worthülsen verbirgt sich nichts anderes als der Aufruf zu mehr Toleranz gegenüber Minderheiten seien das nun Frauen, Menschen mit Migrationshintergrund oder Schwule und Lesben.

Die Bundeswehr, eine der letzten Bastionen, in denen es Homosexuelle noch über die Maßen schwer haben, führt somit nötige Schritte zur Modernisierung durch. Welche realen Veränderungen das zur Folge haben wird, bleibt abzuwarten.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: n-tv.de, istockphoto.com