Übergangsfrist

Christian Brandl Von Christian Brandl

Nach Insiderberichten scheint die römisch-katholische Kirche in England einen Etappensieg gegen die Gleichstellungsgesetze errungen zu haben: Nach Meldungen der britischen Medien plant die Regierung unter Tony Blair den Kirchen eine Zeit zur "Anpassung" zu gewähren, damit diese nicht sofort auch Schwulen und Lesben die gleichen Leistungen zukommen lassen müssen, wie anderen Kirchenmitgliedern.

Die Kirche hatte gedroht ihre Adoptionsstellen zu schließen, wenn man sie zwingen würde auch Schwulen und Lesben eine Adoption zu ermöglichen. Dieser Position hatten sich auch Führer der Anglikanischen Kirche angeschlossen und betont, dass sie Homosexuellen auch Sakramente verweigern wollen.

Das Gesetz, das den Widerstand der Kirchen geweckt hat, ergänzt die Antidiskriminierungsgesetze um den Punkt "Sexualität" und soll Homosexuelle im Arbeitsumfeld, sowie im täglichen Wirtschaftsleben schützen. Die Regelung ist in Nordirland bereits in Kraft getreten, die Kirchen fordern nun davon ausgenommen zu werden.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Quelle: 365gay.comBildmaterial: © Photocase.com