David Trinidad, ein 17-jähriger aus Santa Fe, muss sich im Zuge einesVerfahrens gegen ihn nun dem Urteil eines Psychologen stellen. Diesveranlasste Richter Michael Vigil, nachdem sich Trinidad schuldigbekannt hatte im vergangenen Februar zusammen mit fünf anderenJugendlichen zwei Schwule mit Steinen beworfen und später verprügelt zuhaben.

Dem Jugendliche, der in der Vergangenheit bereits einen 4-jährigenJungen missbraucht hatte, droht nun die Einweisung in eine geschlosseneJugendeinrichtung bis zu seinem 21. Geburtstag. Richter Michael Vigilkönnte ihn aber auch nach Erwachsenenstrafrecht zu 7 1/2 Jahren Haftverurteilen. Bei dieser Entscheidung soll nun das Urteil desPsychologen helfen.

Gemeinsam mit seinen Bekannten hatte Trinidad den zwei schwulenMännern, James Maestas (21) und Joshua Stockham (23) vor einemRestaurant getroffen, in dem das Paar mit einigen Freundinnen gegessenhatten. Als die Männer das Restaurant verließen, um eine Zigarette zurauchen, hatten die sechs jungen Männer die weiblichen Begleitungen vonMaestas und Stockham angegraben und waren dabei in Konflikt mit denbeiden Männern geraten. Nach einigen Beschimpfungen und dem Versuch,eine Schlägerei zu provozieren, hatten die aggressiven Jugendlichen dieSchwulen Männer mit Steinen beworfen, sie verfolgt und wenig späternoch gemeinschaftlich krankenhausreif geschlagen.

Neben David Trinidad (17) stehen auch noch Isaia Medina (19), GabrielMaturin (20), Paul Montoya (29), Joseph Cano (19) und Jonathan Valdez(23) vor Gericht, die aufgrund ihres Alters voraussichtlich nachErwachsenenstrafrecht verurteilt werden.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: 365gay.com