US-Schauspielerin rausgeworfen

Redaktion Von Redaktion
US-Schauspielerin rausgeworfen
Nettwerk Management/CC BY-SA 3.0

Weitrechende Folgen hatte für ein lesbisches Paar ein öffentlicher Kuss im Flugzeug. Die Crew verwies das Pärchen von Bord, nachdem sich Passagiere über den Kuss beschwert hatten.

Weitrechende Folgen hatte für ein lesbisches Paar ein öffentlicher Kuss im Flugzeug. Die Crew verwies das Pärchen von Bord, nachdem sich Passagiere über den Kuss beschwert hatten.

Die TV-Schauspielerin und Musikerin Leisha Hailey, die unter anderem in den Serien "The L-Word" und "CSI: Den Tätern auf der Spur" mitspielt, und ihre Lebensgefährtin Camila Grey wurden zuerst von einer Flugbegleiterin angewiesen, das Küssen an Bord einer "Familien-Fluggesellschaft" zu unterlassen. Im Anschluss wurde ihnen nach eigenen Angaben befohlen, die Maschine der Southwest Airlines zu verlassen.

Es ging "um das Verhalten und nicht das Geschlecht"

Die Fluggesellschaft bestätigte, dass das Paar vom Flugpersonal nach Beschwerden anderer Passagiere angesprochen worden sei. Grund der Beschwerden sei "wildes Herummachen" gewesen. In der offiziellen Verlautbarung heißt es: "Unsere Crew ist dafür verantwortlich, dafür zu sorgen, dass sich ALLE Passagiere wohl fühlen. Bei unseren Passagieren geht es uns ausschließlich um das Verhalten und nicht das Geschlecht. Die Konversation eskalierte zu einem Level, was besser am Boden geklärt werden sollte, als in der Luft."

Die Beziehung von Hailey und Grey, die seit 2007 das Duo Uh Huh Her bilden, wurde auf diese Weise auch erstmals öffentlich. Zuvor war Hailey mit der Modedesignerin Nina Garduno verlobt. Hailey und Grey bekundeten, Strafanzeige gegen Southwest stellen zu wollen.

Kelly Osbourne unterstützt Boykott von Southwest

Zudem hat Hailey zum Boykott der Airline aufgerufen. So twitterte sie: "Seit wann ist es illegal, jemandem zu zeigen, dass man ihn liebt. Wenn Ihr homosexuell seid, boykottiert @Southwest Air. Die mögen uns nicht!" Dem schloss sich auch Kelly Osbourne an, die bei Twitter schrieb: "Liebe @Southwest Air, Ihr archaisches Denken macht mich krank. Ihre Diskriminierung gegen Ihre Passagiere ist unzumutbar. Ich werde niemals wieder mit Southwest fliegen!"

Vor einigen Wochen fiel Southwest schon einmal auf. Green Day-Sänger Billy Joe Armstrong war aufgrund einer "zu tief hängenden Hose" eines Flugzeugs des Unternehmens verwiesen worden. Die Fluggesellschaft entschuldigte sich später dafür.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: welt.de