"Ich lebe in einem sehr entspannten Umfeld mit engen Freunden und vor allem mit meiner Lebensgefährtin, die mir wirklich Halt gibt. Wir sind glücklicher denn je". In einem Interview in aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Bunte" stand die 38-jährige TV-Moderatorin Vera Int-Veen erstmals öffentlich zu ihrer Homosexualität und ihrer Liebe zu einer Frau.

Nachdem Sat.1 im vergangenen Sommer ihre Talk-Show "Vera am Mittag" nach zehn Jahren eingestellt hatte, verfiel die erfolgreiche Talkerin in Selbstzweifel: Sie wusste nicht, wie es weitergehen würde und musste auf Grund der Vertragskündigung durch den Sender auch Mitarbeiter ihrer eigenen Produktionsfirma, die für die Produktion der Talksendung verantwortlich war, entlassen. In dieser Zeit fand sie Hilfe bei einer Freundin "die mit der Medienbranche nichts am Hut hat" - ihrer Lebensgefährtin.

"Ja, ich lebe in einer Beziehung mit einer Frau, und was ist schon dabei?", so Vera gegenüber der B.Z.

Und nicht nur in ihrem Privatleben läuft bei Vera Int-Veen wieder alles in geordneten Bahnen: auch ihre Karriere bekommt neuen Auftrieb. Die neue Doku-Soap "Glück-Wunsch" auf RTL 2, die von der 38-jährigen moderiert wird, legte einen guten Start hin: "Ein toller Anfang, ich bin mehr als zufrieden."

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: B.Z. OnlineBildmaterial: © RTL II