Verarscht?

Redaktion Von Redaktion

Da staunten einige Besucher des Internetversandhandels Amazon nicht schlecht, als sie plötzlich die CD der nächsten "Popstars"-Band Monrose unter den Angeboten fanden. Das Cover zeigte drei der aktuell sechs Finalistinnen sowie den Titel der ersten Single und den Bandnamen.

Da staunten einige Besucher des Internetversandhandels Amazon nicht schlecht, als sie plötzlich die CD der nächsten "Popstars"-Band Monrose unter den Angeboten fanden. Das Cover zeigte drei der aktuell sechs Finalistinnen sowie den Titel der ersten Single und den Bandnamen. Dabei sollte die endgültige Besetzung der Gruppe doch erst kommende Woche im großen Finale durch ein kostenpflichtiges Zuschauervoting ermittelt werden. Komisch, komisch.

Dann ging alles ganz schnell: Ruck-zuck waren die Community-Foren der Pro-Sieben-Website nicht mehr erreichbar, das Foto auf dem Cover wurde durch ein neutrales ersetzt, hinter den Kulissen wurde nach Erklärungen für dieses Missgeschick gesucht.

Warner Music und ProSieben gaben dann im Laufe des Tages folgende Informationen heraus: Es habe verschiedene Fotoshootings für die verschiedenen Zusammensetzungen gegeben. Irgendwie sei dann eines der Fotos in die Hände von Amazon gelangt, wo es dann als offizielles CD-Cover verwendet wurde. Um das zu untermauern, präsentierte ProSieben dann noch einige andere Fotos mit anderen Mädels unter dem Schriftzug "Monrose". Es mag Zufall sein, dass diese Fotos wesentlich grobpixeliger sind als das vermeintliche Gewinnerbild.

Nach all diesem Hin und her und angesichts diverser Verschwörungstheorien in einschlägigen Foren ist eines jedoch klar: Die Besetzung, die das CD-Cover auf Amazon zeigte, ist wohl mittlerweile die einzig unmögliche - denn dann verlieren ProSieben und Warner Music noch mehr Glaubwürdigkeit als ohnehin schon.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: stern.de, ProSieben