"Voll schwul"

Andreas Graf Von Andreas Graf

"Zwei Vollpfosten" statt "Voll schwul". Die Initiatoren der Kampagne "Du bist Deutschland" reagieren auf die Kritik des Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) und tauschen einen Anzeigentext aus.

Dort heißt es u. a.: Deine Freunde nennst Du "Digger",
deinen Französischlehrer "echt krass" und uns manchmal "voll schwul". Ist
das jetzt was Gutes? Eigentlich auch egal. Denn dich: Finden wir "dufte".

"Wir hatten das Kampagnenbüro gebeten, zu der Aussage erläuternd Stellung zu
nehmen. Denn egal ist es doch nicht, ob schwul was Gutes ist
oder eben nicht, oder?" so ein Sprecher des LSVD.

Die Kampagnenmacher reagierten und stimmten zu, dass der Text des Anzeigenmotivs missverständlich ist und zu verstärkter Ausgrenzung führen könne.  Aus diesem Grund wurde der Text "Voll schwul" nun durch "Zwei Vollpfosten" ausgetauscht.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Du bist Deutschland, LSVD, Du bist Deutschland