Rund ein Jahr nach der Einführung der Homo-Ehe in Großbritannien hat die britische Statistikbehörde eine erste Bilanz aus der Neuregelung gezogen: bis Ende September gingen 15.672 schwule und lesbische Paare die "zivile Partnerschaft" ein, die sie mit heterosexuellen Ehepaaren weitestgehend gleichstellt.

Bereits im ersten Monat schlossen ca. 2.000 Paare den Bund fürs Leben - vor allem Paare gehobenen Alters wagten den Schritt. Dies hat sich zwischenzeitlich geändert, denn der Anteil von über 50-Jährigen beträgt nunmehr 24 Prozent und ist damit nur noch halb so hoch wie bei Einführung des Partnerschaftsgesetzes.

Der Großteil der Homo-Paare stammt aus England - dort haben sich rund 14.000 Paare das Ja-Wort. Spitzenreiter in der Statistik sind London und Südwest-England.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Quelle: Vorarlberg OnlineBildmaterial: © stock.xchng