Zusammen mit vier demokratischen Kollegen hat der Senator Ed Murray (Seattle) zwei Gesetzentwürfe ausgearbeitet, die die Situation von schwulen und lesbischen Paaren im U.S.-Bundesstaat Washington verbessern könnten: während der eine Entwurf gleichgeschlechtlichen Paaren die Eintragung einer eheähnlichen Partnerschaft ermöglichen würde, bietet der andere Vergünstigungen für häusliche Gemeinschaften.

"Unser Ziel ist die Gleichberechtigung im Bezug auf die Ehe und wir werden dafür weiter arbeiten", so Joe McDermott, der an der Ausarbeitung der Gesetzentwürfe beteiligt war. "In der Zwischenzeit wollen wir sofortige Erleichterungen und sofortige Vergünstigungen für gleichgeschlechtliche Paare erreichen." Jennifer C. Pizer vom Lambda Legal's Western Regional Office sieht darin eine lange notwendige Entwicklung: "Wir glaube, dass der richtige Weg zur Beseitigung der Ungerechtigkeit ist, dass wir alle gleich behandelt werden indem man das Gesetz ändert und sich hingebungsvoll liebenden gleichgeschlechtlichen Paaren zu ermöglichen zu heiraten, genau die heterosexuelle Paare das können."

Ed Murray hat bereits mehrfach Vorstöße dieser Art eingebracht und die Einführung einer Homo-Ehe gefordert - erstmals bereits 1997 - doch bislang wurden seine Forderungen nie angehört.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Quelle: 365gay.comBildmaterial: © stock.xchng