Wegen Eheverbot: Adoption statt Hochzeit

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer

Weil sie damals nicht heiraten durften, mussten sich zwei heute über 70-Jährige in den USA einen Trick einfallen lassen, um eine formelle Beziehung einzugehen. Nach einer Gesetzesänderung konnten sie sich endlich das Ja-Wort geben.

Norman McArthur und Bill Novak sind über 50 Jahre ein Paar. Im Jahr 1994 sind die beiden heute 74 und 76 Jahre alten US-Amerikaner eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingegangen. Diese wurde aber nach ihrem Umzug nach Pennsylvania dort nicht anerkannt. Um trotzdem eine formelle Beziehung zueinander zu haben, griffen sie zu einem Trick: Eine Adoption.

"Mir kam das ziemlich komisch vor, aber dann entdeckten wir, dass auch andere Paare es so gemacht hatten", sagte McArthur zu "Yahoo Parenting". Der Grund für die außergewöhnliche Maßnahme: "Durch die Adoption durfte ich von Bills Gesundheitszustand erfahren, wenn etwas passiert", erklärte er. Ohne die Adoption wären die beiden vor dem Gesetz Fremde. Besonders in Notfällen wäre das esin Problem.

Deshalb entschieden sich die beiden im Jahr 2000 für eine Adoption. Da die Eltern der beiden bereits verstorben waren, stellte das kein Problem dar. "Ich war der Sohn und Bill war der Vater", sagte der 74-jährige McArthur. "Bill ist zwei Jahre älter als ich, das war der einzige Grund."

Wikimedia/Fibonacci Blue
Auf Plakaten wurde für die Eheöffnung demonstriert. In Pennsylvania mit Erfolg.

Auf Plakaten wurde für die Eheöffnung demonstriert. In Pennsylvania mit Erfolg.

Erster derartiger Fall in Pennsylvania

Letztes Jahr wurde das Gesetz in Pennsylvania geändert: Die beiden konnten ihren Traum erfüllen und heiraten - nachdem sie 15 Jahre offiziell Vater und Sohn waren. Dafür musste jedoch zuerst die Adoption aufgelöst werden. Das konnte nur gelingen, weil das Paar mit 30 Freunden vor Gericht zog und den Richtern erklärte, dass der einzige Grund für die Adoption der Wunsch nach einer vom Gesetz anerkannten Verbindung gewesen war. 

Mit Erfolg: Am 14. Mai wurde die Adoption aufgelöst. "Als der Richter den Beschluss unterzeichnete, brachen unsere Freunde in Applaus aus, und ich weinte vor Freude", sagte McArthur. "Ich schwebe noch immer über dem Boden." Zehn Tage später gaben sich die beiden das Ja-Wort. US-amerikanischen Medien zufolge ist dies der erste Fall in Pennsylvania, bei dem ein homosexuelle Paar ihre Adoption löste, um zu heiraten.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: stern.de, Wikimedia/Fibonacci Blue