"Wer bin ich? Und bin ich anders?"

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer
"Wer bin ich? Und bin ich anders?"
Netzwerk LSBTTIQ Baden-Württemberg

Das sind nur zwei Fragen von den vielen, die sich queere Jugendliche oft stellen. Ein Netzwerk aus Baden-Württemberg hat jetzt eine großartige und sehr jugendgerechte Broschüre veröffentlicht. Das Heft gibt es kostenlos als Download.

Es gibt den Punkt im Leben, an dem wir als schwule oder queere Jugendliche merken, dass wir anders sind. Dann haben wir oft unfassbar viele Fragen, aber auch Ängste. Eine neue Broschüre des Netzwerks LSBTTIQ versucht, darauf eine Antwort zu geben.

"Die Gesellschaft, in der wir leben, hat viele Ecken und Kanten. Die bemerken wir meist erst dann, wenn wir uns an ihnen stoßen. Da gibt es zum Beispiel die Vorstellung, dass sich Jungen immer in Mädchen verlieben müssen", steht darin zum Beispiel. Und für all diejenigen, die mit den Erwartungen der Gesellschaft brechen, ist das kleine Heft gedacht.

Alles, was ein queerer Jugendlicher wissen will

Das schafft es durch eine jugendgerechte und verständliche Sprache und ein ansprechendes Layout. Dazu kommen konkrete Situationen und realitätsnahe Beispiele verschiedener Jugendlicher, die Zusammenhänge erklären und Erfahrungen vermitteln. "Wir wollen aufzeigen, dass sich der Mut zu sich selbst zu stehen und sich anzunehmen immer auszahlt", bringt Angela Jäger, Mitglied des Sprechendenrats des Netzwerks.

Netzwerk LSBTTIQ Baden-Württemberg
Besondere Beachtung finden auch Migranten oder Menschen mit Behinderung.

Besondere Beachtung finden auch Migranten oder Menschen mit Behinderung.

So geht es unter anderem ums innere und äußere Coming Out, die Vielfalt von Geschlecht oder was zu tun ist bei Diskriminierung und Ausgrenzung. Ein Glossar mit wichtigen Begriffen, eine ergänzende Medienliste sowie eine Übersicht von Jugendgruppen in Baden-Württemberg runden das Heft ab.

Ein Heft fürs ganze Land

Die Broschüre, gefördert vom baden-württembergischen Familienministerium, kann kostenlos hier heruntergeladen oder gegen Portoersatz bestellt werden. Außerdem werden zahlreiche Jugendzentren und Bibliotheken in Baden-Württemberg mit dem Heft ausgestattet. Hoffentlich schafft es die Broschüre über die Landesgrenzen hinaus.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Netzwerk LSBTTIQ Baden-Württemberg