World Trade Center

Christian Brandl Von Christian Brandl

Wo heute noch eine der größten Baustellen in Mitten der pulsierendenGroßstadt New York zu finden ist, soll bald schon wieder einmajestätisches Gebäude stehen. Die USA haben sich durch den Anschlagvom 11. September nicht entmutigen lassen und schnell gab es die erstenEntwürfe für einen Neubau des World Trade Centers. 2003 setzte sichArchitekt Daniel Libeskind gegen die Mitbewerber durch, doch dessenEntwurf wurde nun nochmals überarbeitet.

Larry Silverstein, Pächter von Ground Zero, hatte bemängelt, dass diefuturistisch anmutende Gebäudeformation zu wenig Büroflächen beinhaltenwürde und lies daraufhin die Pläne von einem anderen Architektenüberarbeiten. Was David Childs nun gemeinsam mit New Yorks GoverneurGeorge Pataki, Investor Silverstein und Architekt Libeskindpräsentierte, erinnert nur noch wenig an den gedrehten, sich nach obenverjüngenden Turm den Libeskind konzipiert hatte.

Der neue "Freedom Tower" soll mit 541 Metern das größte Hochhaus derWelt werden. Und das ist auch eine der wenigen Ideen, die in den neuenEntwurf übernommen wurde. Die Höhe von 541 Metern entspricht 1776amerikanischen Fuß, was eine Anspielung auf die amerikanischeUnabhängigkeitserklärung von 1776 darstellen soll. Die Form des neuenTurms orientiert sich stärker an der Optik der alten Türme und sollbewusst an diese erinnern.

Die Fertigstellung des neuen Turms ist nicht vor Ende 2010 zu erwarten und der Bau soll rund 1,5 Milliarde US-$ kosten.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: SPIEGEL Online