Der Junge mit den goldenen Haaren

Redaktion Von Redaktion

Was macht man, wenn man als geborener Farmersohn so rein gar nichts mit dem Wunsch des Vaters, in dessen Fussstapfen zu treten, anfangen kann?

Was macht man, wenn man als geborener Farmersohn so rein gar nichts mit dem Wunsch des Vaters, in dessen Fussstapfen zu treten, anfangen kann? Wenn man statt Kühe lieber auf Raumpatrouille geht, und statt Gummistiefel lieber Steppschuhe trägt? Reicht es dem jungen Billy da, sich in eine Traumwelt aus Fernsehen und selbstinszenierten Theaterstücken oder ins nahe gelegene Drachenland zu flüchten? Denn spätestens als der junge, attraktive Saisonarbeiter Jamie reges Interesse am Farmerdasein zeigt, merkt er, dass das Leben auf der neuseeländischen Farm auch ganz reale Reize bereit hält. Während sich Billy an Jamie ranmacht, etwas Geheimnisvolles hinter den Stallungen heranreift, seltsame Flecken an der Wand der Grotte auftauchen und ein grausamer Mord die ganze Gemeinde in Atem hält, muß Billy feststellen, daß sein Leben plötzlich äußerst ereignisreich und kompliziert geworden ist.

Ein nettes Buch mit einem anfänglichen Anti-Held. Das Buch sticht nicht unbedingt hervor unter den Coming Out Büchern, aber es liest sich sehr leicht und eine gewisse Spannung hält den Leser bis zum Ende des Buches. Für "Provinzler" und nicht "Nicht-Provinzler".

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: amazon.de