Dieux Du Stade

Andreas Graf Von Andreas Graf

Da könnte sich so manch deutscher Sportclub mal eine Scheibe abschneiden: Ein französischer Rugby-Verein ließ seine Sportler nackt für einen Kalender ablichten. Jetzt gibt es endlich den Bildband. Wir haben eine kleine Galerie dazu.

Da könnte sich so manch deutscher Sportclub mal eine Scheibe abschneiden: Es war das Jahr 2001. Der französische Rugby-Verein Stade Francais Paris ließ seine Sportler nackt für einen Kalender ablichten. Klar dass dieser Kalender sofort reißenden Absatz bei den Fans fand. Nach 2 Wochen war der Kalender restlos ausverkauft. Das Projekt wurde in den folgenden Jahren fortgesetzt, jedes Jahr mit einem anderen Fotografen. 2004 erhielt der bekannte Fotograf Francois Rousseau den Auftrag. Der Kalender verkaufte sich wieder so erfolgreich, dass man sich dazu entschlossen hat, Rousseaus Bilder in einen großformatigen Bildband zu packen, der nun vom Bruno Gmünder Verlag präsentiert wird.

Auf 152 Seiten, in sehr edler Aufmachung und in unterschiedlichsten Druckverfahren, präsentiert uns Rousseau Frankreichs Rugby-Spieler, wie Gott sie geschaffen hat. Der Fotograf huldigt den unverhüllten, athletischen Körpern seiner Sportler mit elektrisierenden Schwarz-Weiss-Fotos - eindringliche Portraits, Soloaufnahmen und Gruppenbilder von knisternder, "kumpelhafter" Homoerotik.

Wie von Rousseau gewohnt erwartet den Betrachter durchgestylte, sorgfältigst komponierte Aktfotografie, die einen sofort in ihren Bann zieht! Ein meisterhaftes, klassisch-elegantes Werk in einzigartiger Aufmachung.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: BrunoGmünder