Gemeinsam zweisam

Redaktion Von Redaktion

Unentbehrlich für die perfekte schwule Beziehung! Schwule Beziehungen,Harmonie oder Hahnenkampf, Treueschwur oder Testosteron-Trauma,romantisches Stelldichein oder reibungsreicher Staffellauf?

Carsten Heiders Beziehungsratgeber für Schwule setzt auf Normalität,auf den ganz normalen Alltag im Leben schwuler Paarbildungen. So werdenalle Stadien der Beziehungsfindung und konsolidierung durchgegangen:vom Kennenlernen, dem ersten heißen und späteren routinierten Sex, demEinzug in die Realität samt Diskussionen, Krisen, Eifersucht,Treueschwüren und brüchen bis hin zu verschiedenen Beziehungsmodellen(Fernbeziehung, Beziehung zu dritt) und möglicher Trennung.

Um das Unternehmen "Beziehungsratgeber" nicht allzu moralinsauer werdenzu lassen, greift Heider tief in die Trickkiste. Er geht vomexemplarischen, aber universalen Fall aus: Romeo trifft Tybalt, diebeiden durchleben ihre Beziehungshöhen und tiefen, und am Ende lautendie Paarungen Romeo und Julian bzw. Tybalt und Enrico. Ein alternativesund eher düsteres Ende gibt es auch; an ihm wird der Umgang mit demUmschlag von Liebe in Hass besprochen. Diese schwule Variante vonShakespeares Dauerbrenner (auch William, der Dichter taucht auf) hatetwas von einer Mischung aus Classic Light und Seifenoper, was zuweilendurchaus unterhaltsam daher kommt.

Der Ratgeber will aber auch ganz seriös sein, nicht umsonst ist derAutor Diplom-Psychologe; er weiß durchaus, wovon er spricht. Anhand voneingestreuten Comicstrips, Frage-Antwort-Sequenzen und speziellen Tippswerden spielerisch zentrale Themenkomplexe einer Beziehung jenseits derprosaischen Erlebenswelt von Romeo und Co. auf sachlicherem Niveauverhandelt. Hierzu gehören dann auch ganz konkrete Vorschläge, wie sichder Umgang mit Eltern und Freunden umgestalten lässt, welche Problemeeine interkulturelle Beziehung oder Altersunterschiede auslösen könnenund wie der eigene Kinderwunsch arrangiert werden kann.

Letztlich richtet sich der Ratgeber am Ideal des Erhalts einerBeziehung aus. Daher ist hier auch die Hauptzielgruppe am bestenbedient: schwule Beziehungspartner, die fest an ihre Bindung glaubenund die sich Angebote erhoffen, um festgefahrene Strukturen zu lockern.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Amazon.com / RJ Poole