Homosexuell

Andreas Graf Von Andreas Graf

Ebenso einfühlsam wie solidarisch und konkret geht dieses Buch auf die existentiellen Probleme von Schwulen und Lesben ein sowie auf die Fragen und Zweifel ihrer Eltern.

Ebenso einfühlsam wie solidarisch und konkret geht dieses Buch auf die existentiellen Probleme von Schwulen und Lesben ein sowie auf die Fragen und Zweifel ihrer Eltern.

Es räumt mit dem Vorurteil auf, Homosexualität sei "krankhaft", "pervers", "sündig" oder "heilbar". Sie ist vielmehr ebenso angeboren wie beispielsweise Linkshändigkeit. Die Kirchen und die Gesellschaft müssen endlich lernen, die Menschenwürde und das Lebensrecht von Schwulen und Lesben zu schützen.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: amazon