Junger Literaturpreis für Lesben und Schwule

Redaktion Von Redaktion
Junger Literaturpreis für Lesben und Schwule
diego cervo/Getty Images/iStockphoto

Ab jetzt kann man sich um den JULIT:))) 2015 bewerben. Das Thema: "Arbeitsrecht und Christenpflicht – leb ich offen oder nicht?!". Der Preis ist mit 250 Euro dotiert.

Für die Veranstalter ist die Antwort auf die Frage "Apps, Apps, Apps wer braucht da noch gute Geschichten?" klar: "Wir, die Community." Und so gibt es auch im kommenden Jahr wieder den jungen Literaturpreis für Lesben und Schwule, kurz "JULIT:)))".

Und für diesen heißt im Jahr 2015 das Thema: "Arbeitsrecht und Christenpflicht leb ich offen oder nicht?!".

Was wird verlangt?

Kurz und knapp: Kurzgeschichten und keine wissenschaftlichen Abhandlungen. Spannung und Einfallsreichtum auf maximal 15 Seiten sind gefragt. Auch christlich motivierte Texte will man nicht: "Die eingereichten Geschichten sollen natürlich weiterhin Konfessionsfreiheit als positiven Wert darstellen", heißt es bei den Voraussetzungen. Außerdem solltest du bei Einsendung deiner Geschichte maximal 25 Jahre alt sein.

Zu gewinnen gibt es bei der sechsten Verleihung des Preises zwei Mal Gold: einmal für die beste Autorin und einmal für den besten Autor verbunden jeweils mit 250 Euro. Die Preisverleihung findet am 14. März 2015 in Köln statt.

Mitmachen

Wer mitmachen will, soll seine Geschichte bis spätestens 31.12.2014 einreichen, am besten per E-Mail (im PDF-Format) an text@julit-preis.de

Alle weiteren JULIT-Teilnahmebedingungen findest du auf www.julit-preis.de.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: diego cervo/Getty Images/iStockphoto