Ronny Blaschke im Café Weissenburg

Redaktion Von Redaktion
Ronny Blaschke im Café Weissenburg
dbna

Die Initiativgruppe Homosexualität Stuttgart e.V.(ihs), der Weissenburg e.V. und der Stadtjugendring Stuttgart veranstalten am 10. Mai 2012 eine Lesung mit Ronny Blaschke. Blaschke hat das Portrait über Marcus Urban, einem schwulen Profifußballer, im Buch "Versteckspieler" geschrieben.

Noch heute gilt ein Coming-out eines Homosexuellen vor allem im männlichen Fußballsport als undenkbar. In Zeiten, in denen Politiker und Künstler mit ihrer sexuellen Orientierung offen lebe,n gilt Homosexualität im Fußball als letztes großes Tabu - obgleich vor allem der Deutscher Fußballbund (DFB) stetig darum bemüht ist, Diskriminierung von Homosexuellen und die daraus resultierende Angst zu brechen.

Im Oktober 2008 brach Marcus Urban, einst eines der größten Talente des ostdeutschen Fußballs, das Schweigen und bekennt sich seitdem offen zu seinem Schwulsein.

Ronny Blaschke, freier Journalist aus Berlin, gibt Urbans Lebensgeschichte, in der Sport ein zentrales Thema ist, im Buch "Versteckspieler" wider. Dort schildert Blaschke die innere Zerissenheit des jungen Sportlers Marcus Urban und seinen befreienden Schritt an die Öffentlichkeit. Er möchte dazu beitragen, dass das "letzte Tabu" im Fußball fällt, sich weitere Spieler outen und Homosexualität im Umfeld des Sports als etwas ganz "Normales" betrachtet wird.

Die Lesung findet am 10. Mai 2012 um 20 Uhr im Café der Weissenburg, Weißenburgstraße 28A in Stuttgart, statt. Der Eintritt ist frei, anschließend gibt es eine Diskussion.

"Mit dem Portrait über Marcus Urban ist Ronny Blaschke ein rundum gutes Buch gelungen. Es geht ihm um eine langfristige Liberalisierung des Klimas, in dem schwule und lesbische Sportler leben. Dazu liefert Blaschkes Buch einen wichtigen Baustein." Deutschlandfunk

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!