The Lost Language of Cranes

Redaktion Von Redaktion

Wunderschön geschriebener Roman, der sich zwar um eine tragische Konstellation dreht, aber unendlich viel Komik aus dem Leben bietet. Das Geständnis seines Sohnes, schwul zu sein, bringt einen in Ehe lebenden Homosexuellen in Konflikte.

Wunderschön geschriebener Roman, der sich zwar um eine tragische Konstellation dreht, aber unendlich viel Komik aus dem Leben bietet. Das Geständnis seines Sohnes, schwul zu sein, bringt einen in Ehe lebenden Homosexuellen in Konflikte. Desweiteren verliert der Sohn (Phillip) seine große Liebe und findet unerwartet eine neue. Ein Plädoyer gegen die Allheilkraft von Geständnissen, an die Phillip glaubt. Super zu lesen, driftet nicht in sabbernde Sexszenen ab und ist eins meiner Lieblingsbücher. Wurde auch schon vor einiger Zeit verfilmt, wenn auch nicht ganz so gut. Aber bei welchem Film sagt man das schon, wenn man vorher das Buch gelesen hat?

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Amazon