Abgeblitzt - was jetzt?

Redaktion Von Redaktion
Abgeblitzt - was jetzt?

Photo by Ian Espinosa on Unsplash

Nach langem Überlegen hast du dich endlich getraut, den süßen Kerl anzusprechen... und kassierst eine eiskalte Abfuhr. Was nun?

Du fühlst dich, als hätte dir jemand in den Magen geboxt. Dir geht es mies. Und es ist dir peinlich. In die Enttäuschung mischen sich Selbstzweifel. Bin ich hässlich? Bin ich zu dick, zu dünn, habe ich die falsche Haarfarbe oder warum steht er nicht auf mich? Antworten bekommst du oftmals nicht. Trotzdem ist es wichtig, dass du dein Selbstbewusstsein nicht verlierst und versuchst, die Geschichte so schnell wie möglich abzuhaken.

Fakt ist, dass es wehtut. Doch mach kein Drama daraus, wenn du von deinem Schwarm eine Abfuhr bekommen hast. Steigere dich nicht hinein, sondern nimm es als gegeben hin und lege es zu deinen Lebensakten. Dies ist leicht gesagt und manchmal schwer getan. Doch es ist in der Situation das Beste. Wie aber kannst du das am besten anstellen?

Dein Schwarm meint es sicher nicht böse. Er kann nichts dafür, dass du dich in ihn verguckt hast, und du kannst nichts dafür, dass es dir passiert ist. Ihr könnt nicht zusammen kommen, weil es für ihn nicht passt.

Dir bleibt nichts weiter übrig, als es zu respektieren

Stell dir vor, du wirst von jemandem angesprochen, der dir absolut nicht auf deiner Wellenlänge ist. Sicher würdest du ebenso reagieren und dich nicht auf ein Treffen einlassen, das du gar nicht willst, weil du dir mit ihm nun gar nichts vorstellen kannst.

Bewerte die Abfuhr nicht über und gibt deiner Enttäuschung und deinem Herzschmerz, den du vielleicht fühlst, möglichst wenig Raum. Es muss nicht zwingend an dir oder an deinem Aussehen liegen. Vielleicht ist dein Schwarm fest vergeben oder gerade frisch getrennt und hat keine Lust auf ein Date oder gar eine Beziehung. Vielleicht fährt er auf himmelblaue Augen ab und kann mit deinen schönen mandelbraunen Augen nichts anfangen. Vielleicht will er lieber mit seinen Kumpels abhängen. Oder er hatte einfach nur schlechte Laune.  

Grübel nicht weiter darüber nach! Es hilft dir nichts, wenn du darüber nachdenkst, wieso, weshalb, warum. Mach einen Haken dran und verschwende keine weitere Energie! Du kannst doch stolz auf dich sein. Du hast deinen Mut zusammengenommen, die Initiative ergriffen und ihn angesprochen. Es wird Zeit, dein Selbstbewusstsein wieder zu stärken. Erinnere dich, was du an dir magst. Welche deiner Eigenschaften machen dich so liebenswert.

Du wirst sehen, es wird nicht lang dauern, bis du nicht mehr an den Typen denkst!

Du bist jung, frei, ungebunden, stürze dich ins Leben. Geh ins Kino, in die Disco und erzähle deiner besten Freundin oder deinem Kumpel zum fünfzigsten Mal, dass du traurig, sauer oder verletzt bist. Reden hilft! Nimm dir jeden Tag was vor, belohne dich mit einem neuen Outfit oder einer starken Frisur und konzentriere dich auf die Schule oder auf deine Arbeit. Treibe Sport, das vertreibt trübe Gedanken. Und wenn du  ihn wieder siehst? Ein freundliches "Hallo" ist besser als eine beleidigte Reaktion.

Mit deinem wiederhergestellten Selbstbewusstsein geht das Flirten weiter. Neuer Typ, neue Chance! 

Ist dir dein Traummann noch nicht über den Weg gelaufen? Dann schau doch mal in der dbna-Community vorbei. Dort warten jede Menge Jungs aus deiner Region, die Lust auf Flirten haben und auch ihren Traummann suchen.

Hast du Fragen?

Diskutiere mit anderen Jungs im Forum unserer Community. Oder kontaktiere für eine persönliche Beratung das Team von anyway4u.

#Themen
Ratgeber Date
Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Yuri Arcurs/123rf.com