Dating Horror: Mach Schluss mit Dating-Angst

Dating Horror: Mach Schluss mit Dating-Angst

Jacob Rank/ Unsplash

Erste Dates mit einem Mann können mehr Angst machen als Horrorfilme. Wir helfen dir, deine sinnlosen Dating Ängste ein für alle Mal zum Schweigen zu bringen.

Dating Ängste kennt jeder: Du fühlst dich peinlich berührt von der eigenen Angst vor Dating-Situationen. Je größer der Wunsch nach einem Partner, desto eher wirst du deine Ängste aber überwinden müssen. Keine Sorge: Peinlich müssen dir deine Befürchtungen nicht sein. Fast jeder kennt den Dating Horror. 

Ängste sind ganz normal, wenn man sich anderen gegenüber öffnet. Bevor dir deine Ängste aber die Chance auf eine glückliche Beziehung aus den Händen fortfressen, lass dir von uns lieber bei der Überwindung helfen. Ob peinliche Stille, die Angst vor Ablehnung, Versagensängste oder Selbstzweifel: Nichts davon hat echte Berechtigung. Dating-Erfolg ist reine Kopfsache und den Kopf darfst du dir nicht in die Quere kommen lassen, wenn du dem Herzen folgen willst. Wir erklären, wieso deine Ängste unberechtigt sind.

  • 1. Peinliche Stille

    Du sitzt deinem Date direkt gegenüber. Um euch herum unterhält man sich angeregt und ihr hättet eigentlich auch einiges zu besprechen. Nur was überhaupt? Du hast dem Typen genauso wenig zu sagen wie einem Fremden auf offener Straße und eigentlich ist das auch kein Wunder. Kennen tut ihr euch schließlich kaum. Deshalb hört ihr um euch herum fast schon das Gras atmen, als würde es bei eurem Anblick über die peinliche Stille seufzen. 

    Dass es beim Dating nicht zu peinlichen Gesprächspausen kommen wird, können wir dir nicht versprechen. Trotzdem ist dein Bammel davor eher kontraproduktiv und eigentlich unangemessen. Stille ist manchmal sogar angenehmer als eine ganze Tonne voller nervigem Smalltalk. Deshalb fehlinterpretiere ruhige Minuten nicht vorschnell als Peinlichkeit. Entspanntes Schweigen kann sogar ein Anzeichen dafür sein, dass ihr euch wohlfühlt. Falls sich tatsächlich peinliche Stille entwickelt, habt ihr eigentlich noch immer etwas zu reden. 

    Thematisiere mit einem Augenzwinkern einfach die aktuelle Peinlichkeitssituation, damit ihr sie gemeinsam überwinden könnt. Sollte es euch gelingen: Perfekt, ihr beweist eure Fähigkeit zur Zusammenarbeit. Falls ihr einfach nicht darüber hinwegkommt, ist auch nicht viel verloren. Ihr passt in diesem Fall eventuell einfach nicht zusammen, aber nimm es gelassen. Zumindest Worte hast du an dieses Date nicht verschwendet.

Gehyped. Geliebt? Gelogen!
Gehyped. Geliebt? Gelogen!

Unter den Dating-Trends ist eine neue, besonders miese Masche zu beobachten: Hyping. Dabei sieht es erst nach großer Liebe aus, doch dann kommt alles anders.

  • 2. Angst vor Ablehnung & Enttäuschung

    Du wagst etwas und öffnest deinem Dating-Partner das Herz. In deinen Augen ist euer Date der Hit. Als du ihm das aber sagst, wirst du zurückgewiesen und bist von der Liebe bitter enttäuscht. Angst vor diesen oder ähnlichen Szenarien hat jeder. Zurückweisungen beuteln das Ego und sind erstmal ein derber Schlag. Andererseits hat jeder regelmäßig mit Zurückweisung zu tun. Nur weil dich einer ablehnt, bist du nicht gleich weniger liebenswert als andere. Die Leute sind verschieden und suchen nach verschiedenen Dingen. 

    Gründe für Ablehnungen gibt es Tausende: Deine Person hat damit erstmal wenig zu tun. Gehe bloß nicht in der Erwartung von Zurückweisungen an ein Date heran. Wer Ablehnung erwartet, zieht Zurückweisungssituationen nämlich an wie Mist die Fliegen. Wieso von vornherein vom Schlimmsten ausgehen? Das ganze Dating hat so eigentlich keinen Sinn. Bei jedem Date geht es ums Kennenlernen. Du kannst also selbst gar nicht sicher sein, dass du den anderen nicht zurückweisen wirst. 

    Mach dir bewusst, dass sich der Gegenüber in genau derselben Situation befindet wie du. Ihr habt beide sogar nach einem gelungenen Date das gute Recht, den anderen wegen unvereinbaren Ansprüchen abzulehnen. Diese Ablehnung ist dann ein bisschen so wie das Davonkommen mit einem blauen Auge. Lieber wird man wegen Unvereinbarkeiten von vornherein zurückgewiesen, noch bevor sich etwas entwickelt. Das Risiko der Zurückweisung musst du immer eingehen, um das Herz eines anderen zu gewinnen. Je besser ihr euch vor einem Date aber kennengelernt habt, desto unwahrscheinlicher die Zurückweisung. 

  • 3. Dating Angst vor Körperlichkeit

    Baggeralarm beim ersten Date! Schnell ist zweifellos klar, dass dir der Dating-Partner an die Wäsche will. So leicht lässt du dich nicht auf die Laken zerren. Da hätte der Gegenüber mal lieber über eine Sex-App Verabredungen vereinbaren sollen. Du verteilst eine Abfuhr, aber auf deiner Zunge bleibt ein bitterer Nachgeschmack zurück. Anscheinend geht es bei Dates sowieso nur um Sex, denkst du und gibst den Dating-Gedanken auf. Falls du aus Angst vor Grapsch-Angriffen und nicht ernst gemeinten Partnergesuchen vor dem Dating zurückschreckst, lass dich von uns beruhigen. 

    Da draußen warten Millionen von Menschen, die genau wie du an echten Dates interessiert sind. Nicht jeder wird gleich nach einem Ehemann suchen. Wirklich an festen Bindungen interessiert sind aber viele. Vielleicht erhältst du vom ein oder anderen Typen ein unmoralisches Angebot, aber komm schon: Nimm es einfach als Beweis dafür, dass du auf dein Date attraktiv wirkst. Du musst dich trotz dieses Kompliments ja nicht gleich mit dem anderen in die Betten stürzen. Setze klare Grenzen und finde heraus, ob ihr beide dasselbe wollt.

Abgeblitzt - was jetzt?
Abgeblitzt - was jetzt?

Nach langem Überlegen hast du dich endlich getraut, den süßen Kerl anzusprechen... und kassierst eine eiskalte Abfuhr. Was nun?

  • 4. Selbstzweifel in der Liebe

    Auf deinem Date sitzt dir ein erfolgreicher Dating-Partner mit etlichen Hobbies gegenüber. Du willst ihn irgendwie beeindrucken, aber alles aus deinem eigenen Leben erscheint dir dazu etwas zu durchschnittlich. Wie könnte der andere denn an jemandem wie dir Interesse haben? An Pretty-Woman-like Stories glaubst du nicht. In der großen Masse an verabredungswilligen Singles siehst du dich eher untergehen. Mach mal halblang, wenn du das Besondere an deiner Person nicht erkennst. 

    Natürlich kann es sein, dass dein Dating-Partner nach dem ersten Kennenlernen kein großes Interesse an dir hat. Das liegt dann aber weniger daran, dass du als Person zu uninteressant bist. Vielleicht sucht der andere einfach etwas anderes. Genauso gut kann es sein, dass deine eigene Haltung zu deiner Person und deinem Leben den Dating-Partner abstößt. Lass dich also bitte nicht auf den Gedanken ein, dass du weniger spannend bist als andere

    Jeder hat spannende Seiten und alle Menschen sind in ihrer eigenen Weise besonders. Das hat nichts mit Facebook-Fotos von tollen Reisen zu tun und genauso wenig mit tollen Berufen oder Extremsportarten. Du willst natürlich einen Partner, der zu deiner besonderen Art so gut wie möglich passt. Wer wirklich zu deiner Art passt, wird dich automatisch spannend finden. Was zusammengehört, findet einander. Arbeite also lieber an deinem Selbstbewusstsein, als dich mit Zweifeln an deiner Zulänglichkeit zu malträtieren. 

  • 5. Versagensangst beim Dating

    Eigentlich läuft dein Date relativ gut. Als es aber wirklich darauf ankommt, hast du plötzlich einen schlimmeren Blackout als in der Matheklausur. Du stotterst, verhältst dich wie ein Rehkitz ohne Mutter und beginnst zu schwitzen. Unter dem Leistungsdruck brichst du fast zusammen und machst dich zum Idioten. Dass du in Leistungssituationen versagst, ist für dich nichts Neues. Deshalb plagen dich auch beim Dating Versagensängste. 

    Immer locker bleiben: Dating ist kein schulischer Test und ein Vorstellungsgespräch ist es auch nicht. Damit du ohne Versagensängste an die Sache herangehen kannst, befreie deine Dates einfach vom Standardrahmen und stelle das erste Kennenlernen in ein lockereres Ambiente: zum Beispiel bei Fun-Sportarten. An Schultests oder Vorstellungsgespräche fühlst du dich so nicht mehr erinnert. 

    Versagen kannst du beim Dating übrigens gar nicht, solange du einfach du selbst bleibst.

Du hast noch nicht den Richtigen für ein Date gefunden? Dann schau doch mal in unserer dbna.community vorbei. Über 120.000 Jungs sind schon dabei. Werde auch du ein Teil unserer Community!


Sechs besondere Dates
Sechs besondere Dates

Schon wieder ein Treffen im Café um die Ecke? Vor allem jetzt im Frühling gibt es tolle Möglichkeiten, einen gemeinsamen Tag zu verbringen. Wir haben ein paar Tipps für dich.

#Themen
Ratgeber Date
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!