Facebook hilft beim Entlieben

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer
Facebook hilft beim Entlieben
flickr.com/mkhmarketing

Das soziale Netzwerk will das Beziehungsende erleichtern und führt neue Funktionen ein. So sollen etwa neue Beiträge vom Ex nicht mehr auf der eigenen Timeline erscheinen.

Schluss machen ist nie leicht. Vielleicht sogar noch schwieriger ist aber, mit das Beziehungsende auch digital zu vollführen. Als wäre die Frage "Sollen wir Freunde bleiben?" im echten Leben nicht schon nervig genug, muss man sich auch auf Facebook fragen: Bleiben wir befreundet oder entfreunden wir einander?

Immerhin schlummert irgendwo tief in uns drinnen das Bedürfnis, auch nach der Beziehung noch wissen zu wollen, was der Ex so treibt. Da ist Facebook einfach das perfekte Mittel, auch wenn das soziale Netzwerk gerade unter jüngeren Nutzern immer unbeliebter wird. 

Facebook: Fluch und Segen für frisch Getrennte

Da wird dann jeder Status überinterpretiert: Ist das Lied, das er postet, nicht unser Lied? Will er mich etwa zurück, traut es sich nur nicht zu sagen? Und wer zur Hölle ist eigentlich dieser Typ da auf seinem Foto? Die waren doch neulich schon Kaffee trinken - zumindest haben sie da ihren Iced Vanilla Latte Macchiato Double Shot - Sojamilch, ohne Sahne - gepostet. 

Facebook ist also Fluch und Segen zugleich: Trotz Trennung können wir irgendwie ein bisschen am Leben des anderen teilhaben. Trotz Trennung kommen wir nicht so ganz los von ihm.

Keine Beiträge mehr vom Ex in der Timeline

Doch es gibt eine Lösung: Facebook führt neue Funktionen ein, die es gerade auf Smartphones in den USA testet. Wer seinen Beziehungsstatus auf "getrennt" oder "geschieden" ändert, dem will Facebook die Funktion anbieten, Fotos und Statusmeldungen vom Ex aus der Timeline fernzuhalten.

Danke, Facebook, dass du Probleme löst, die es dank dir überhaupt erst gibt. Im Grunde gibt es aber so eine Funktion schon: Man kann mit Personen befreundet sein, aber sie "nicht mehr abonnieren". Auch so bleiben Updates vom Ex fern.

Das Facebook-Profil ist bereit für einen Neustart

"Wir hoffen, dass diese Einstellungen den Leuten helfen, Beziehungen auf Facebook einfacher, komfortabler und kontrollierter zu beenden", erklärte Facebook-Managerin Kelly Winters dazu. 

Dazu kommt noch eine neue Funktion zum Entlieben: Alte Posts können in Zukunft gesammelt gelöscht oder geändert werden. So wird zum Beispiel der Ex nicht mehr erwähnt oder auf Fotos verlinkt. Vom Verflossenen bleibt nichts übrig, die Beziehung wird digital ausgemistet. Dann ist zumindest das Facebook-Profil bereit für einen Neustart. 

Hast du Fragen?

Diskutiere mit anderen Jungs im Forum unserer Community. Oder kontaktiere für eine persönliche Beratung das Team von anyway4u.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!