Gadget gegen die Angst, mit heruntergelassenen Hosen erwischt zu werden

Redaktion Von Redaktion
Gadget gegen die Angst, mit heruntergelassenen Hosen erwischt zu werden
Minimeyes/indigogo

Mit heruntergelassener Hose vor dem Bildschirm erwischt werden, weil überraschend jemand hereinkommt? Mit diesem neuen Gadget passiert dir so etwas nicht.

Erschaffen wurde Minimeyes von dem Holländer Moos Neimeijer, der gerade eine Indiegogo Kampagne in Zusammenarbeit mit der Porno-Plattform xHamster gelauncht hat. Im Prinzip ist das Tool ein Bewegungssensor, der erfasst, was draußen passiert, während du drinnen anderweitig beschäftigt bist.

Wenn dich dein Freund oder sonst wer wieder einmal fragt, was du gerade machst, ist es leicht zu sagen: nichts!

Wie kannst du Minimeyes nutzen?

Die Entwickler schlagen den Gebrauch von Minimeyes "zu Hause, im Büro, in der Kaffeeküche oder im Schlafzimmer" vor. Das wirft natürlich die Frage auf, warum man in der Kaffeeküche Pornos schaut, und natürlich ist es am Arbeitsplatz nie ratsam, seinem Vergnügen nachzugehen.

Minimeyes/indigogo
Minimeyes soll Mitte November an die Käufer verschickt werden.

Minimeyes soll Mitte November an die Käufer verschickt werden.

Dennoch, wenn du fürchtest erwischt zu werden, hast du mit Minimeyes einen kleinen, unauffälligen Würfel in hübschem Design, der sich via Bluetooth mit deinem Computer verbindet und über eine Reichweite von etwa 5 Metern verfügt. Sobald er angeschlossen ist, bewacht er mit einer Infrarotlinse den Raum. Erfasst er eine Bewegung, signalisiert er dem Computer, alle offenen Browserfenster zu schließen und den Sound herunterzudrehen.

Gibt es das auch für Handys?

Momentan gibt es das Tool noch nicht für Smartphones und Tablets, aber das ist bereits in Planung. Wenn es läuft wie geplant, gibt es bald kein hektisches Herumscrollen mit der Maus und keine misstrauischen Freunde mehr.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!