Mein Traumtyp

Redaktion Von Redaktion

Heute Nacht habe ich in meinem Traum einen süßen Jungen kennengelernt. Jetzt sitze ich beim Frühstücken und stelle fest, dass ich mich verliebt habe. Ist es möglich sich in eine Person aus seiner eigenen Phantasie zu vergucken?

Ein Sonnenstrahl, der durch einen kleinen Schlitz im Rollo hindurchhuscht, kitzelt mich an der Nase. Ich öffne langsam, noch verschlafen, die Augen und schaue auf den Wecker neben meinem Bett. Es ist schon halb Zwölf.

Ohne vorher das Badezimmer aufzusuchen setzte ich mich an den Esstisch im Wohnzimmer, wo bereits eine Thermoskanne Tee und ein paar Brötchen auf mich warten. Diesen Schluck Tee brauche ich nach dem Aufstehen, ansonsten geht bei mir gar nichts. Ich liebe es, gut eine halbe Stunde am Frühstückstisch zu sitzen und einen genüsslichen Schluck nach dem anderen zu nehmen. Das Brötchen spielt heute nur eine untergeordnete Rolle, kein Hunger. Ist eh schon viel zu alt zu dieser Uhrzeit. Und während ich mir so sinnlich meinen Tee schmecken lasse, schweifen meine Gedanken ab.

Auf einmal durchfährt es mich wie ein Blitz. Moment mal, wie war das noch vorhin in meinem Traum? Da war dieser Junge: blond, süß und sehr zuvorkommend. Ich hatte ihn im Traum kennengelernt und mich sofort gut mit ihm verstanden. Dass wir beide schwul waren, war auch sofort klar. Für mich zumindest. Aber ist ja auch mein Traum, da hat gefälligst jeder süße Typ schwul zu sein. Aber es ist komisch. Nun sitze ich hier beim Frühstücken und denke an diesen Jungen. Und auch wenn ich es nicht wirklich aussprechen mag, fühle ich ein schönes Kribbeln in meinem Bauch. Bin ich denn etwa verliebt? Verliebt in eine Person meiner Phantasie?

An den genauen Traum kann ich mich nicht mehr erinnern. Nur ein paar grobe Details schwirren mir im Kopf herum. Wie genau der süße Junge ausgesehen hat, kann ich auch nicht widergeben. Das Einzige, was ich aus dem Traum mitgenommen habe, ist dieser Junge. Besser gesagt das schöne verliebte Gefühl ihm gegenüber. Doch woher kommt dieses Gefühl?

Vielleicht liegt es daran, dass ich seit einiger Zeit nicht mehr in festen Händen bin und mich stark nach einem Rückhalt sehne. Oder hat  der blonde Junge, den ich tatsächlich vor ein paar Tagen kennen gelernt habe und mit dem ich noch gestern Abend online geschrieben habe, was damit zu tun? Also ganz unter uns, ich fand ihn einfach nur nett und nichts weiter. Ich denke nicht, dass es sich hierbei um den Jungen aus meinem Traum handelt. Dieser besuchte mich in meinem Traum öfters. Wir verabredeten uns nie, sondern er war einfach immer mal wieder bei mir. Vielleicht ist das ja ein Zeichen dafür, dass ich mich nach einem Partner aus meiner näheren Umgebung sehne. Meine bisherigen Freunde, also die im echten Leben, waren immer ein gutes Stück entfernt von mir. Habe ich keine Lust mehr auf diese Wochenendbeziehungen?

Es ist verflixt. Ich glaube, ich habe mich tatsächlich in ihn verliebt. Oder habe ich mich da nur in ein Ideal verliebt, welches meine Phantasie für mich geschaffen hat? Aber so perfekt wie ich mir eigentlich meinen Traumtyp vorstelle war dieser Junge aus dem Traum gar nicht. Nein, er war einfach nur ein süßer Typ, der mir sehr viel Liebe zurück gab. Wir haben uns in meinem Traum nicht geküsst, keinen Sex gehabt und wenn ich mich richtig erinnere haben wir nicht einmal miteinander gekuschelt.
Oh, die Uhr! Jetzt habe ich meine halbe Stunde Frühstück schon deutlich überzogen. Das Brötchen habe ich zwar aufgeschnitten, aber ansonsten nicht weiter berührt. Schon komisch, was einem der Kopf so für Streiche spielen kann. Am liebsten würde ich jetzt nach dem Frühstück gleich zurück in mein Bett gehen und einschlafen, nur um meinen süßen Jungen wieder zu treffen.

Nun habe ich so viele Fragen, die ich ihm stellen will. Ich weiß ja nicht einmal seinen Namen! Vielleicht habe ich ihn auch einfach wieder vergessen. Aber es ist zu früh, um sich ins Bett zu legen. Und müde bin ich auch nicht. Ich werde in die Stadt gehen, mir ein Eis kaufen und mich an meinen Lieblingsplatz setzen. Ein kleiner Brunnen am Anfang der großen Einkaufsstraße. Wenn man dort lange genug sitzt, hat man jeden Einwohner der Stadt einmal gesehen. Und wer weiß, vielleicht ist ja mein Traumtyp auch dabei!

Hast du Fragen?

Diskutiere mit anderen Jungs im Forum unserer Community. Oder kontaktiere für eine persönliche Beratung das Team von anyway4u.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Bilder: photocase.com