Syphilis wieder auf dem Vormarsch

Redaktion Von Redaktion
Syphilis wieder auf dem Vormarsch
18percentgrey / 123RF Stock Foto

Im Jahr 2011 stieg die Zahl der gemeldeten Syphilis-Fälle deutlich an. Sex zwischen Männern ist die häufigste Infektionsquelle.

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts lag im vergangenen Jahr die Zahl der gezählten Syphiliserkrankungen (mehr zur Krankheit bei dbna hier), die erkannt wurden, bei 3.698. Damit wurden im Vergleich zum Vorjahr 22 Prozent mehr Fälle gemessen. Aus Sicht der Gesundheitsexperten ist diese Entwicklung "besorgniserregend". Während die Jahre zuvor die Zahlen stagnierten bzw. sanken abgesehen von einem Anstieg im Jahr 2005 (dbna berichtete) , erreichen die Zahlen nun wieder das Niveau von 1986.

Am häufigsten steckten sich Männer beim Sex mit Männern an. Folglich liegt auch die Zahl der infizierten Männer höher als die der betroffenen Frauen. Auf der Seite der ersteren nahm die Infektionsrate im 23 Prozent, bei letzteren "nur" um 13 Prozent zu. Die Forscher vom RKI sind auch deswegen besorgt, da mit einer Syphilis-Infektion auch die Gefahr einer Ansteckung mit HIV steigt (mehr zur Geschichte der Syphilis bei dbna hier).

Großstädte und Stadtstaaten am meisten betroffen

Zu beobachten ist auch, dass die Neuerkrankungen vor allem in den Stadtstaaten und Großstädten Deutschlands steigen. Ganz vorne mit dabei sind Berlin (pro 100.000 Einwohner 18 Infektionen), Hamburg (13,3) und Bremen (7,9). Danach folgen Köln, Frankfurt und Müchnen. Ebenfalls über dem Durchschnitt der Bundesrepublik lagen die Flächenstaaten Nordrhein-Westfallen (5,5) und Hessen (4,6).

Das RKI befürchtet zudem, dass die Zahlen auch 2012 weiter steigen werden. Bereits in den ersten beiden Monaten des laufenden Jahres übersteigen die gemeldeten Neuinfektionen die der Vergleichsmonate des Vorjahres. Hauptsächlich wird die Syphilis beim Geschlechtsverkehr übertragen. Ist ein Partner infiziert, so liegt die Ansteckungswahrscheinlichkeit bei 30 Prozent.

Hast du Fragen?

Diskutiere mit anderen Jungs im Forum unserer Community. Oder kontaktiere für eine persönliche Beratung das Team von anyway4u.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: augsburger-allgemeine.de, 18percentgrey / 123RF Stock Foto