Tipps für ideale Bilder

Redaktion Von Redaktion
Tipps für ideale Bilder
Benny Weber - Fotolia.com

"Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte." Das beweist sich auch bei der Auswahl deines dbna-Steckbrief-Bildes. Der erste Eindruck zählt nun mal und entscheidet darüber, ob dein Steckbrief angeklickt wird oder nicht. Ein paar Tipps zu deinem Profilbild von uns sollen es dir daher erleichtern, mehr neue Leute kennenzulernen.

Zuerst vorne weg: Es ist natürlich ganz alleine deine Entscheidung, ob du aus welchen Gründen auch immer Bilder von dir zeigen willst oder eben auch nicht. dbna zwingt niemanden, Bilder von sich einzustellen (wobei natürlich alle hochgeladenen Bilder unseren Regeln entsprechen müssen!).

Dennoch gilt bei dbna wie im Leben generell: "Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte." Das beweist sich auch bei der Auswahl deines Profilbildes. Der erste Eindruck zählt nun mal und entscheidet darüber, ob dein Steckbrief angeklickt wird oder nicht. Ein paar Tipps zu deinem Profilbild von uns sollen es dir daher erleichtern, mehr neue Leute kennenzulernen.

1. Kein Foto keine Besucher keine Nachrichten

Der freie Blick in das Gesicht unseres Gegenübers gehört in unserer Gesellschaft klar dazu. Wir alle wollen wissen, mit wem wir sprechen. Das gilt auch für online-Plattformen. Das Gegenüber auch im Chat will wissen, wer du bist. Dies kann er nur, wenn er ein Bild von dir sieht.

Selbstverständlich spielt nicht nur das Äußere eine Rolle, dennoch bleibt es der erste entscheidende Faktor. Bilder hochladen ist daher mehr oder minder unumgänglich. Wer Bilder von sich im Steckbrief hat, lernt auf diesem Weg schneller und einfacher weitere dbnaler kennen.

2. Blick in den Fotoapparat!

Nicht zu unterschätzen ist die Wirkung, wenn man dem Betrachter das Gefühl gibt, ihn direkt anzublicken. Dabei kommt es auch auf den Augenkontakt an. Und Überraschung: Denjenigen, der mit der Kamera flirtet, finden andere besonders attraktiv.

3. Ein Lächeln gewinnt!

"Lache und die Welt lacht mit Dir" so ein wohl afrikanisches Sprichwort. Wer lächelt oder lacht macht einen attraktiveren und erfolgreicheren Eindruck. Denn ehrlich: Würdest du mit jedem schreiben wollen, der andere mit Blicken fast schon tötet?

4. Zeig, was Du kannst!

Du machst Sport? Du spielst ein Instrument? Oder es gibt lustige Bilder von dir? Dann lade sie hoch! Es macht dich interessanter, du hebst dich von anderen ab und zeigst deine Persönlichkeit. Auch bei Bildern zählt nämlich der Inhalt!

Image Source IS2 - Fotolia.com

5. Selbst ist der Mann!

Simpel heißt nicht, dass es nichts taugen würde: das inzwischen klassische Selbstporträt mit der Handy- oder Digitalkamera vor dem Spiegel ist einfach und sehr beliebt. Es zeigt dich in deiner alltäglichen Umgebung, ist damit persönlich und wirkt dementsprechend. Zudem lassen sich damit natürlich auch spontan lustige Aufnahmen machen.

6. Ein schmaler Grat

Noch eine überraschende Erkenntnis: Bilder, auf denen Haut gezeigt wird, ziehen an. Steckbriefe, in denen solche Abbildungen gezeigt werden, werden sehr oft besucht. Doch Vorsicht: Zuviel Haut kann auch abschrecken, da es schnell billig und niveaulos erscheint.

Wir hoffen, dass diese Ratschläge dir helfen, deinen Steckbrief ansprechender zu gestalten, damit du auch die dbnaler kennenlernst, die du kennenlernen möchtest.

Du hast noch weitere Tipps? Poste sie in das Kommentarfeld am Ende des Artikels!

 

Du möchtest neue Jungs kennenlernen?

Dann melde dich kostenlos bei dbna an. Knapp 100.000 Jungs aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind schon dabei!

Hast du Fragen?

Diskutiere mit anderen Jungs im Forum unserer Community. Oder kontaktiere für eine persönliche Beratung das Team von anyway4u.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!