Verliebt auf der Arbeit? Finger weg!

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer
Verliebt auf der Arbeit? Finger weg!
Dean Mitchell /istockphoto.com/Modelfoto

Vor einiger Zeit haben wir euch gefragt, ob ihr schon einmal in einen Arbeitskollegen verliebt wart. Bei den wenigsten wurde daraus eine feste Partnerschaft. Stattdessen ist meistens nichts daraus geworden.

Sich auf der Arbeit verlieben ist ein heikles Thema. Wie soll man damit umgehen? Dürfen Kollegen es wissen? Was, wenn der Freund sogar der Vorgesetzte ist? Wir haben euch gefragt, ob ihr euch schon einmal auf der Arbeit verguckt habt.

Über 40 Prozent haben angegeben, dass sie schon einmal in einen Arbeitskollegen verliebt waren. Bei 712 (75 Prozent davon) wurde aber leider nichts daraus. Etwa 16 Prozent haben noch Hoffnung und geben an noch zu schauen, was daraus wird. Nur bei 84 Jungs wurde daraus eine feste Partnerschaft das sind weniger als neun Prozent von allen, die sich auf der Arbeit verliebt haben.



Schwierige Situationen auf der Arbeit


Fast 60 Prozent war aber noch nie in einen Kollegen verliebt. Über ein Drittel könnte sich aber vorstellen, dass das klappt. Nur ein paar Jungs weniger sagen, dass "das nie gut gehen würde". Hier gehen die Meinungen also stark auseinander.



Bei einer Beziehung, die nicht nur in der Freizeit, sondern auch auf der Arbeit stattfindet, können einige Probleme auftreten. Einerseits soll das Paar kollegial miteinander umgehen und muss sich trotz der privaten Beziehung auch auf der Arbeits-Ebene verstehen.

Andererseits sind da die Kollegen: Dürfen sie es wissen? Wird viel getratscht? Entscheidend ist aber immer der Einzelfall und es hängt von der Firma und dem Paar ab, ob eine Beziehung trotz gemeinsamer Arbeit funktioniert.

dbna
Hast du Fragen?
Hast du Fragen?

Diskutiere mit anderen Jungs im Forum unserer Community. Oder kontaktiere für eine persönliche Beratung das Team von anyway4u.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Dean Mitchell /istockphoto.com/Modelfoto