Óttar, der Stürmerstar des isländischen Fußball-Erstligisten KR, verkündetöffentlich sein Schwulsein – und stürzt damit den isländischen Fußball und seineeigene Familie ins Chaos. Erst am Tag der Gay-Pride-Parade wird er wieder aufseine alte Mannschaft treffen – nun als Stürmer des "Pride United Reykjavík".

Óttar Þór ist der unangefochtene Star des Reykjavíker Fußballerstligisten KR. DasLifestyle-Magazin MANLIFE plant eine Story über ihn, doch der eitle Stürmer musseinsehen, dass sein gerade verwandelter Elfmeter ihn nicht auf die Titelseite bringt.

Also muss etwas her, was mehr PR bringt. Stolz verkündet er der erstaunten Journalistin, er seischwul. Seine Mitspieler halten das zunächst für einen Scherz und verbannen ihn auf die Ersatzbank.

Óttars Ex-Frau Gugga und sein Sohn Magnús erfahren die Neuigkeit erst aus der Presse, was natürlich für kräftigen Ärger sorgt.Das Verhältnis entspannt sich erst wieder, als Óttar in eine schwule Fussballmannschaft eintritt.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Salzgeber